Erazer Beast X25: Aldi verkauft Gaming-Notebook mit Ryzen und RTX 3080

In Kombination mit einem AMD-Prozessor und viel Arbeitsspeicher ist demnächst ein leistungsstarker Medion-Laptop erhältlich.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Das Medion Erazer Beast X25 ist ab 27. Mai 2021 bei Aldi erhältlich.
Das Medion Erazer Beast X25 ist ab 27. Mai 2021 bei Aldi erhältlich. (Bild: Medion)

Wie Medion in einer Pressemitteilung vom 17. Mai 2021 verkündet, wird Aldi das Gaming-Notebook Erazer Beast X25 zum Verkauf anbieten. Diese ist mit einem Ryzen 9 5900HX von AMD ausgestattet, der mit acht Kernen Taktraten von bis zu 4,6 GHz erreichen kann. Hinzu kommen 64 GByte Arbeitsspeicher und eine 2 TByte fassende SSD. Der verbauten Nvidia GeForce RTX 3080 stehen 16 GByte VRAM zur Seite.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  2. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Für die Darstellung von Bildinhalten wird ein 17,3 Zoll (43,9 cm) großes IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung und einer Bildwiederholungsrate von 240 Hz eingesetzt. Externe Bildschirme können entweder über HDMI 2.1 oder USB-C 3.2 Gen2 mit DisplayPort-Funktion verbunden werden.

Mit RGB beleuchtetes Aluminium-Magnesium-Gehäuse

Hinzu kommen zwei weitere USB-A-Anschlüsse mit 3.2-Gen1-Standard, sowie ein USB-A-Port mit 3.2-Gen2-Standard. Ein GigabitLAN-Anschluss, ein Platz für ein Kabelschloss und ein Micro-SD-Kartenleser sowie Audio-In und -Out runden die Anschlussausstattung ab. Die drahtlose Kommunikation wird mittels Bluetooth 5 und Wi-Fi 6 durchgeführt.

  • Das Medion Erazer Beast X25 ist mit einem 17,3 Zoll (43,9 cm) großem Bildschirm ausgestattet.
  • Für das Gehäuse wird eine Aluminium-Magnesium-Legierung verwendet.
  • Im Inneren arbeiten ein AMD Ryzen 9 5900HX und eine Nvidia GeForce RTX 3080.
  • Die Tastatur wird mit RGB-Farben beleuchtet.
  • Auf der linken Seite befinden sich nur wenige Anschlüsse.
  • Rechts sind USB-Ports und der microSD-Kartenleser zu finden. Die übrigen Ports sind an der Rückseite untergebracht
Das Medion Erazer Beast X25 ist mit einem 17,3 Zoll (43,9 cm) großem Bildschirm ausgestattet.

Das Gehäuse fertigt Medion aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung, womit bei Abmessungen von 39,5 x 26,2 x 2,3 cm ein Gewicht von 2,3 kg inklusive Akku erreicht wird. Letzterer ist mit einer Kapazität von 91,2 Wh großzügig dimensioniert. Eine RGB-Beleuchtung ist in der Tastatur ebenfalls verbaut. Das Medion Erazer Beast X25 soll ab dem 27. Mai 2021 für einen Preis von 2.800 Euro im Online-Shop von Aldi erhältlich sein.

Golem ENTHUSIAST

Neben dem Gaming-Notebook wurden von Medion auch die ähnlich ausgestatteten Gaming-PCs Erazer Engineer X10 mit Intel Core i7-11700 und Nvidia GeForce RTX 3070 für 1.500 Euro und Erazer Hunter X20 mit Intel Core i9-11900K sowie Nvidia GeForce RTX 3080 für 2.800 Euro für den Verkauf bei Aldi beworben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Trollversteher 18. Mai 2021 / Themenstart

Jepp, das ist ein GA104-775-A1 (die Desktop-Vartiante basiert auf einem GA102), hat ca...

net 18. Mai 2021 / Themenstart

Sollte ein Variante vom TongFang GM5ZG7Y sein (einfachmal nach Clevo/Tongfang 3080...

Xennor 18. Mai 2021 / Themenstart

Ich habe ein MSI GP66 mit i7 10750h und RTX3070. Spannungen wurden etwas optimiert (v.a...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /