Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Erasure Coding skaliert mit vielen Laufwerken gut.
Erasure Coding skaliert mit vielen Laufwerken gut. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Wenn es um Datensicherheit und Redundanz geht, denken viele IT-affine Menschen direkt an Raid. Das Redundant Array of Independent Disks ist bereits seit langer Zeit ein Quasistandard für NAS-Systeme und File-Server. Raid 1, Raid 5 und Raid nutzen ein oder mehrere physische Laufwerke als Rückfallebene, sollte ein Gerät ausfallen. Das Problem: Fallen mehrere Platten gleichzeitig aus, können Daten schnell verloren gehen oder müssen zeitintensiv aus einem früheren Backup wiederhergestellt werden. Eine Alternative ist die Fehlerkorrektur durch Erasure Coding, die von einigen mittlerweile teils als Ablösung von Raid gesehen wird. Dabei ist das Verfahren genauso alt, wenn nicht sogar älter.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


    •  /