Equus: Serversystem mit OpenBMC und Linuxboot-Support verfügbar

Der Serverhardwarespezialist Equus bietet eine neue Gerätereihe an, die standardmäßig die freie Serverfernwartung OpenBMC verwendet. Darüber hinaus soll auf den Geräten die freie Firmware Linuxboot laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Whitebox-Open-Reihe von Equus integriert OpenBMC und unterstützt Linuxboot.
Die Whitebox-Open-Reihe von Equus integriert OpenBMC und unterstützt Linuxboot. (Bild: Equus)

Der Hersteller Equus hat seine Gerätereihe Whitebox Open (WBO) vorgestellt, die als Server- und Storagesystem genutzt werden soll. Die Hardware der WBO-Reihe gehört wohl zu den ersten kommerziell verfügbaren Geräten, die standardmäßig OpenBMC verwenden. Dabei handelt es sich um eine freie Software, die zur Serverfernwartung genutzt werden kann und als Gemeinschaftsprojekt unter der Führung der Linux Foundation von verschiedenen Unternehmen entwickelt wird.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Spezialist Kommunikation (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
Detailsuche

Die Arbeiten zur Nutzung freier Software auf dem Baseboard Management Controller (BMC) treiben Unternehmen wie Facebook oder IBM seit einigen Jahren intern voran und arbeiten nun an einer gemeinsamen Lösung. Diese soll vor allem Herstellerunabhängigkeit liefern sowie die Sicherheit der Systeme erhöhen. Denn bisher laufen auf den BMC laut Firmware-Entwickler Trammell Hudson oft sehr veraltete Linux-Systeme mit vollem Systemzugriff. Für seine WBO-Reihe setzt Equus auf den BMC AST2500 von Aspeed, den auch schon Facebook für seine Projekte verwendet hat.

Eine weitere Besonderheit der WBO-Server ist die Unterstützung für das Linuxboot-Projekt. Auch dieses Projekt wird unter dem Dach der Linux Foundation gemeinsam von mehreren Unternehmen entwickelt wie etwa Facebook oder Google, dessen Angestellter Ronald Minnich die Arbeiten an Linuxboot gestartet hat. Die Idee der Software ist es, die bisher notwendigen UEFI-Bestandteile soweit möglich durch freie Software zu ersetzen. Der Name deutet dabei daraufhin, dass dabei auf den Linux-Kernel zurückgegriffen werden soll. Details dazu, inwiefern die Unterstützung für Linuxboot konkret umgesetzt werden soll, liefert Equus aber nicht.

Zusätzlich lassen sich die Server von Equus über Schnittstellen für Netzwerkkarten oder Festspeicher erweitern, die über die Open Compute Foundation (OCP) standardisiert worden sind. Technische Details zu den unterschiedlichen Geräten der Reihe liefert Equus über seine Webseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /