Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla sucht nach Lösungen, um den Rest der Welt mit dem Netz zu verbinden.
Mozilla sucht nach Lösungen, um den Rest der Welt mit dem Netz zu verbinden. (Bild: Project Isizwe)

Equal Rating: Mozilla finanziert Alternative zu Facebooks Gratis-Internet

Mozilla sucht nach Lösungen, um den Rest der Welt mit dem Netz zu verbinden.
Mozilla sucht nach Lösungen, um den Rest der Welt mit dem Netz zu verbinden. (Bild: Project Isizwe)

Der Browserhersteller Mozilla will weltweit Menschen ohne Netzzugang ins Internet bringen. Statt "Lösungen" wie Facebooks gescheitertes Gratis-Internet in Indien umzusetzen, will Mozilla ein offenes und freies Netz für alle und finanziert deshalb die Suche nach echten Lösungen für das Problem.

Noch immer hat die Mehrheit der Menschen weltweit keinen Zugang zum Internet, was Mozilla als großes Problem sieht, aber völlig anders lösen will als etwa Facebook. Letzteres hatte im vergangenen Jahr mit der Initiative Free Basics versucht, Nutzern in Indien über seinen Dienst einen kostenlosen oder stark eingeschränkten Zugang zum Netz zu geben. Die Idee scheiterte letztlich an der Netzneutralität in Indien. Das Problem ist damit aber nicht gelöst, weshalb Mozilla die Initiative Equal Rating Innovation Challenge gestartet hat. Dabei sollen explizit sogenannte Walled Gardens wie die Idee von Facebook oder einigen Providern überwunden werden.

"Mit der 'Equal Rating Innovation Challenge' wollen wir neue Lösungen identifizieren, mit denen wir diejenigen verbinden, die bisher außen vor sind. Mögliche Lösungen können Produkte und neuartige mobile Services sein oder Geschäftsmodelle und Vorschläge zur Infrastruktur." Dazu vergibt Mozilla 250.000 US-Dollar Preisgeld für die besten eingereichten Ideen. Zusätzlich sollen die künftig ausgezeichneten Ideen von der Expertise Mozillas profitieren.

Anzeige

Mozilla hofft dabei insbesondere auf Ideen, die aus dem Umfeld "direkt Betroffener" entstanden sind. "Die Höhe der finanziellen Unterstützung soll einem Team alle Voraussetzungen geben, selbst ein Produkt auf den Markt zu bringen oder zumindest Möglichkeiten für weitere Investitionen eröffnen."

Ab November können bis Anfang Januar 2017 Ideen für den Wettbewerb eingereicht werden. Mit Hilfe von Mentoren sollen erfolgversprechende Projekte weiterentwickelt und im kommenden März letztlich die Gewinner gekürt werden. Weitere Details zu der Initiative und dem Wettbewerb stellt Mozilla auf der Seite Equal Rating bereit, wo sich auch einige Fallstudien finden.


eye home zur Startseite
Wary 16. Okt 2016

....ist ja jetzt genug Geld über, dass sie verteilen können. Bin gespannt was passiert...

Golressy 14. Okt 2016

Ich fürchte nur das ist leider wieder ein Projekt das gegen die Wand gefahren wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. mobileX AG, München
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  3. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  4. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  5. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel