Abo
  • IT-Karriere:

Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X: AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner

Mit dem Epyc 7H12 gibt es eine 64-kernige Server-CPU speziell für wassergekühlte Nodes in Supercomputern. Zudem soll AMD mit dem Ryzen 5 3500X künftig einen Hexacore mit sechs Threads verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Packung eines Ryzen 3000
Packung eines Ryzen 3000 (Bild: AMD)

AMD hat den Epyc 7H12 vorgestellt: Der 64-kernige Prozessor ist für Server gedacht und wird vorerst nur wenigen Partnern zur Verfügung gestellt. Die Besonderheit der intern Rome genannten CPU ist die Verlustleistung, die im Vergleich zu den bisherigen Epyc 7002 von 225 Watt auf 280 Watt stieg. Der Epyc 7H12 taktet daher mit 2,6 GHz bis 3,3 GHz statt mit 2,25 GHz bis 3,4 GHz wie der Epyc 7742. Intel hatte zuletzt den 28-kernigen Xeon Platinum 8284 mit 240 Watt und 3 GHz bis 4 GHz vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Um bei 280 Watt TDP (Thermal Design Power) adäquate Temperaturen zu erreichen, arbeitete AMD mit dem französischen Server-Hersteller Bull zusammen: In deren Sequana XH2000 wird eine direkte Flüssigkeitskühlung verwendet. Jedes Rack besteht aus 32 Nodes, in jedem befinden sich drei Dual-Sockel-CPUs für 192 Prozessoren pro Einschub. Erste Systeme mit dem Epyc 7H12 sind das CSC (IT Center for Science) in Finnland, das GENCI (Grand Equipement National de Calcul Intensif) in Frankreich und das Uninett in Norwegen.

Im Desktop-Segment scheint AMD den Ryzen 5 3500X mit 3,6 GHz bis 4,1 GHz zu planen, wie Computerbase mit Verweis auf JD in Asien berichtet. Das bisher kleinste Matisse-Modell mit Zen-2-Architektur ist der Ryzen 5 3600 (Test) mit sechs Kernen und zwölf Threads. Beim Ryzen 5 3500X wird AMD wohl SMT streichen, die CPU ist dann ein reiner Sechskerner. Der Preis liegt bei 1.100 Yuan, was etwa 140 Euro entspricht. Das Modell soll im November 2019 verfügbar sein.

Preislich würde der Ryzen 5 3500X daher mit dem Ryzen 5 2600X konkurrieren, solange dieser noch im Handel ist. Der 3500X weist nahezu die gleichen Frequenzen wie der 2600X auf, hat aber viel mehr Leistung pro Takt - dafür fehlt SMT. Für Spieler dürfte der 3500X besser sein, in einigen Anwendungen der 2600X. Bei Intel wäre der Core i5-9400F der Gegenspieler, den wir durchweg langsamer einschätzen als den 3500X.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

regiedie1. 22. Sep 2019 / Themenstart

Öhm, AMD hat derzeit die performantesten Kerne auf dem Markt.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /