Abo
  • Services:
Anzeige
Epson Workforce WF-2510
Epson Workforce WF-2510 (Bild: Epson)

Epson: Tinte für Unternehmen

Epson Workforce WF-2510
Epson Workforce WF-2510 (Bild: Epson)

Epson hat eine neue Druckerserie für Unternehmen vorgestellt, die statt mit Toner mit Tinte arbeitet. Das soll besonders kostengünstig sein. Dazu kommen einige Multifunktionsdrucker mit Tintendruckwerk.

Die beiden Serien von Epson heißen Workforce WF-2000 und Workforce WF-3000. Die Geräte sind mit Tintenpatronen für jede einzelne Farbe ausgerüstet und sollen ungefähr halb so hohe Kosten verursachen wie Laserdrucker. Die Seitenkosten werden mit 10 Cent angegeben. Eine Vergleichstabelle mit preiswerten Laserdruckern hat Epson online gestellt.

Anzeige
  • Epson Workforce WF-2520 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-3010DW (Bild: Epson)
  • Der Epson Workforce WF-3530DTWF: Das Gerät erreicht im Duplex-Druck eine Geschwindigkeit von bis zu 15 Seiten pro Minute. (Bild: Epson)<br>
  • Epson Workforce WF-3010 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-2510 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-2010W  (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-3530 (Bild: Epson)
  • Epson Workforce WF-3010DW (Bild: Epson)
Der Epson Workforce WF-3530DTWF: Das Gerät erreicht im Duplex-Druck eine Geschwindigkeit von bis zu 15 Seiten pro Minute. (Bild: Epson)<br>

Die Workforce-WF-3000-Serie besteht aus vier Modellen. Neben einem normalen Drucker sind drei Multifunktionsgeräte im Programm. Der Drucker und das einfachste Gerät mit Scanner, Fax und Kopierer sind mit einer Papierkassette für 250 Blatt ausgerüstet, bei allen anderen sind zwei Kassetten dabei. Alle Modelle sind mit WLAN, Ethernet und einem Duplex-Druckwerk sowie einem automatischen Vorlageneinzug zum Scannen, Faxen und Kopieren ausgestattet. Sie sollen laut Hersteller eine Geschwindigkeit von 15 Seiten pro Minute erreichen. Das Spitzenmodell WF-3540DTWF ist mit einem 8,8 cm großen Touchscreen ausgerüstet, während alle anderen mit 6,8 Zoll großen Bildschirmen ohne Berührungssteuerung bestückt sind.

Die Workforce-WF-2000-Reihe besteht aus vier Multifunktionsgeräten und einem Drucker. Sie sind etwas kleiner als die 3000er Modelle, können dafür aber nur 100 Blatt Papier aufnehmen. Sie sind Scanner, Kopierer und Fax in einem. Der Drucker WF-2010W verfügt nur über WLAN, während die anderen Geräte zudem noch Ethernet an Bord haben. Bis auf das teuerste Modell WF-2540WF sind keine TFT-, sondern nur LC-Displays vorhanden.

Alle Epson Workforce setzen die Tintenart Durabrite Ultra ein, die nach Angaben von Epson schnell trocknet und wisch- und wasserfeste Dokumente liefern soll.

Die Preise beginnen bei den Druckern bei 89,99 Euro für den einfachsten Drucker Workforce WF-2010W und bei den Multifunktionsgeräten bei 99,99 für den WF-2510WF. Die teuersten Geräte der Serien schlagen mit 229,99 Euro (WF-3540DTWF mit Touchscreen) beziehungsweise 139,99 Euro (WF-2540WF mit 6,3 cm Farbdisplay) zu Buche.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 23. Okt 2012

Nö, also hier gibts keine Sauerei. Aber die Tintenstrahler machen auch sonst Ärger...

debattierer 23. Okt 2012

+1

Gaggaman 23. Okt 2012

@Neko: Dito. Das war auch der Grund für mich als wenigdrucker, sich nen Farblaser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. SYSback AG, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  2. 44,99€
  3. (heute u. a. Crucial 240-GB-SSD 68€, Creative Sound Blaster Z 50,24€ und weiteres PC-Zubehör...

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  2. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  3. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  4. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  5. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  6. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  8. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  9. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  10. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Bin skeptisch...

    Spaghetticode | 15:16

  2. Re: herr trump strebt also eine art...

    DeathMD | 15:14

  3. Re: das wird nix solange...

    thinksimple | 15:14

  4. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    Sicaine | 15:13

  5. Re: Terroristen!!!

    Füchslein | 15:13


  1. 15:04

  2. 14:22

  3. 13:00

  4. 12:41

  5. 12:04

  6. 11:44

  7. 11:30

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel