• IT-Karriere:
  • Services:

Was ist überhaupt noch möglich?

In einem vierten und letzten Punkt werfen die Esten die Frage auf, ob auch mit einer Pseudonymisierung von Daten der Schutz der Privatsphäre und die Vertraulichkeit der Kommunikation gewahrt werden könne. Der Hintergedanke: Durch eine De-Pseudonymisierung könnten Ermittler unter bestimmten Bedingungen wieder auf die Daten zugreifen. So werden bei der europäischen Fluggastdatenbank die Daten nach 30 Tagen "maskiert". Die maskierten Daten sind danach nur noch einem eingeschränkten Personenkreis zugänglich.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Im Zusammenhang mit den EuGH-Urteilen von 2014 und 2016 hat die Ratspräsidentschaft zudem eine grafische Übersicht erstellt, wie sich die höchstrichterliche Entscheidung auf die Möglichkeiten der Vorratsdatenspeicherung auswirkt. In dieser "Mindmap" geht es unter anderem darum, wer noch Zugriff auf Vorratsdaten haben kann und wie diese Daten nicht mehr anlasslos und verdachtsunabhängig, sondern gezielter gespeichert werden können.

EuGH-Vorgaben sind "problematisch"

Allerdings heißt es darin auch, dass "alle Daten" relevant sein könnten. Zudem müsse eine Regelung zukunftsfest sein, da das Risiko bestehe, dass auf Kommunikationsmittel ausgewichen werde, die nicht von einer Vorratsdatenspeicherung betroffen seien. Eine Datensicherung wie im Quick-Freeze-Verfahren könnte dabei die Vorratsdatenspeicherung nicht ersetzen, heißt es. Als "problematisch" wird die EuGH-Vorgabe eingeschätzt, die Speicherung auf verdächtige Personengruppen oder bestimmte Regionen einzugrenzen. Gegen die Umsetzung dieser Vorgabe sprächen prinzipielle Schwierigkeiten wie diskriminierende Effekte und praktische Probleme wie eine geografisch eingegrenzte Speicherung.

Die Mitgliedstaaten sollen bis 4. September 2017 ihre Vorschläge einreichen. Sollten die Länder der Ansicht sein, dass auf Basis der bestehenden und geplanten Regelungen keine sinnvolle Datennutzung durch Ermittlungsbehörden möglich ist, könnten zusätzliche Verpflichtungen für die Provider sowie Ermächtigungen für Behörden vorgeschlagen werden. Diese müssten dann allerdings noch die Zustimmung von EU-Kommission und EU-Parlament finden.

Deutsche Regelung ausgesetzt

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

In Deutschland wurde die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung vor gut einem Monat faktisch gestoppt. Unter Berücksichtigung eines Gerichtsurteils hatte die Bundesnetzagentur entschieden, die seit 1. Juli 2017 geltende Speicherpflicht nicht durchzusetzen und keine Bußgeldverfahren gegen Provider einzuleiten. Das Bundesjustizministerium behauptete bei dieser Gelegenheit, die Auswirkungen des EuGH-Urteils vom Dezember 2016 weiterhin zu prüfen. Sollte diese Prüfung immer noch nicht abgeschlossen sein, dürfte die Beantwortung der Fragen aus Estland schwierig werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ePrivacy-Verordnung: EU startet neuen Anlauf zur Vorratsdatenspeicherung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. 39,99€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

Anonymer Nutzer 09. Aug 2017

Wenn ein Gesetz gegen das steht, was man vor hat, wird einfach das Gesetz geändert und...

Anonymer Nutzer 09. Aug 2017

Das Interessante daran ist, dass sich in den meisten Fällen herausstellt, dass der Täter...

Anonymer Nutzer 08. Aug 2017

Was kann denn die EU dafür das nun im eu Parlament zu hauf nur noch korruptes gesindel...

Anonymer Nutzer 08. Aug 2017

nt


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /