Abo
  • Services:
Anzeige

Keine Ausnahme für Werbecookies

Anzeige

Im Übrigen gibt es eine Ausnahme vom Opt-in für Warenkorb-Cookies und Cookies zur Authentifizierung beim Online-Banking. Keine Ausnahme gibt es jedoch für Cookies, die zu Werbezwecken oder für die Webanalyse verwendet werden. Die europäische Werbewirtschaft hat sich bereits zur Selbstregulierung entschlossen, um schärferen Maßnahmen zu entgehen. So können Nutzer über das zentrale Portal Youronlinechoices festlegen, welche Unternehmen Daten verwenden dürfen.

In den USA setzt man ganz auf Selbstregulierung, allerdings anders als in Europa auf eine Widerspruchs- bzw. Opt-out-Lösung. Die zuständige Federal Trade Commission (FTC) streitet mit der Industrie seit über zwei Jahren über eine entsprechende freiwillige Lösung, die derzeit nicht in Sicht ist.

Do-Not-Track-Standard

Auch von technischer Seite gibt es wenig Hoffnungsvolles zu berichten. Schon seit vier Jahren entwickelt eine Arbeitsgruppe des World Wide Web Consortium (W3C) die Spezifikationen für einen sogenannten Do-Not-Track-Standard. Damit teilt der Browser den angesurften Websites mit, dass der Nutzer kein Tracking möchte. Einen ersten Prototypen gibt es seit 2009 für den Firefox-Browser. Ursprünglich sollte der Standard Anfang 2013 veröffentlicht werden. Doch weil es in der Arbeitsgruppe, so Schaar, "unterschiedliche Interessen und deutliche Zielkonflikte" gebe, ziehen sich die Arbeiten noch immer hin.

Microsoft etwa will die Do-Not-Track-Funktion standardmäßig in seinem Internet Explorer 10 aktivieren. Doch Yahoo stellt sich quer und will den Befehl ignorieren, weil die Funktion voreingestellt sei und damit nicht dem ausdrücklichen Nutzerwunsch entspreche. Bei dem Streit, der von den verschiedensten Parteien im W3C ausgetragen wird, geht es um den Online-Werbemarkt, der für 2013 weltweit auf 100 Milliarden Dollar geschätzt wird. Allein in Deutschland sollen 7 Milliarden Euro umgesetzt werden. Derzeit sieht es so aus, als würden die Browser-Hersteller mit eigenen Lösungen herauskommen.

Peter Schaar resümiert: "Insgesamt ist dies eine völlig unbefriedigende Situation, die leider hauptsächlich die Internet-Anbieter und Nutzer ausbaden müssen." Mit Blick auf die ePrivacy-Richtlinie und ihre Umsetzung in Deutschland sagt er: "Ich rechne nicht mehr damit, dass das Telemediengesetz noch geändert wird, vor allem im Hinblick auf die in Arbeit befindliche Datenschutz-Grundverordnung." Eine Antwort der EU-Kommission, die die nationale Umsetzung der Richtlinie insgesamt prüft, steht überdies noch aus.

 ePrivacy-Richtlinie: Stillstand bei der Cookie-Bändigung

eye home zur Startseite
mgutt 11. Sep 2013

Stern etc. setzen keine? Habe die keine Werbung eingebaut oder wie?

mgutt 11. Sep 2013

Höchstens eins ist aber auch Wunschdenken. Gerade wer Werbung eingebaut hat weiß meist...

ein_user 02. Sep 2013

Thx, ein Addon mit genau dieser Funktionalitaet hab ich schon lange vergeblich gesucht...

Spaghetticode 01. Sep 2013

Nun haben wir diese EU-Richtlinie, und was haben wir davon? Nichts, stattdessen werden...

maerchen 01. Sep 2013

Kann man das mit js überhaupt auslesen? Sonstige Header Informationen zumindest nicht und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  2. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  3. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40

  4. Re: Ich weiß nicht ob ihr nur reiche Leute kennt

    chithanh | 00:27

  5. Liquivista

    maxule | 00:24


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel