Abo
  • Services:

Epix: Netflix beendet wichtigen Filmrechtevertrag

Netflix hat eine wichtige Lizenzvereinbarung in den USA nicht verlängert. Der Streaminganbieter kündigt an, dass Titel wie Transformers damit verschwinden werden und rät, Netflix-Eigenproduktionen anzusehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix-Hauptsitz
Netflix-Hauptsitz (Bild: Netflix)

Netflix lässt einen Vertrag mit Epix auslaufen, dem die Rechte an gefragten Filmen wie "Hunger Games: Catching Fire", "Transformers: Age of Extinction" oder "World War Z" gehören. Das gab das Streamingunternehmen in seinem Blog bekannt. Die Filmtitel werden damit aus dem Angebot genommen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. DEKRA SE, Stuttgart

"Viele der Kinofilme sind sehr beliebt, aber zur gleichen Zeit wie auf Netflix auch breit über Kabel und andere Aboplattformen verfügbar", erklärte Netflix Chief Content Officer Ted Sarandos. Er orientierte auf Netflix-Eigenproduktionen: "Durch unsere Originalfilme und einige innovative Lizenzvereinbarungen mit den Filmstudios streben wir ein besseres Filmerlebnis für Sie an."

Epix gehört den Filmstudios

Epix ist ein TV-Kabel- und Satellitenprogramm für Abonnenten und gehört den Filmstudios Paramount Pictures, Metro-Goldwyn-Mayer und Lions Gate Entertainment. Epix hatte die Lizenzvereinbarung mit Netflix und Amazon Prime Instant Video im Jahr 2012 bekanntgegeben. Das Unternehmen kündigte für Oktober 2015 eine Vereinbarung mit Hulu an.

Sarandos erklärte: "Es wird uns noch einige Zeit kosten, um ein breites Angebot an eigenen Originalfilmen aufzubauen, aber wir arbeiten hart daran, mit großen Stars und Regisseuren wie Brad Pitt, Ricky Gervais, Judd Apatow, Angelina Jolie, Sofia Coppola und Adam Sandler."

Ein Sprecher von Netflix Deutschland sagte Golem.de: "Die Vereinbarungen mit Epix haben keinen Einfluss auf den deutschen Markt und das Angebot hierzulande." Mit der Orientierung auf Eigenproduktionen begann Netflix mit Fernsehserien wie House of Cards und Orange is the New Black.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)
  3. für 269€ + Versand vorbestellbar
  4. (u. a. 31,5-Zoll-WQHD-Monitor mit 144 Hz für 339€ + Versand oder Marktabholung)

ChriDDel 07. Sep 2015

Bei Weeds z.B. springt Netflix zur nächsten Folge direkt hinter den Vorspann. Leider...

Anonymer Nutzer 01. Sep 2015

Guck dir UNBEDINGT mal Klick an!!! Du wirst den sicher auch mindestens mögen! Ich musste...

neocron 01. Sep 2015

so feiert man Heuchelei ... bravo!

xUser 01. Sep 2015

Genau das. Ich glaube eher ersteres. In Deutschland müssen die Schauspieler...

Analysator 01. Sep 2015

Das dt. Netflix ist aber ja generell schon kleiner :)


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


      •  /