Abo
  • Services:

Epic Loot: Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

Einen Ableger von Might & Magic, Silent Hunter Online und das mit großem Aufwand produzierte The Mighty Quest for Epic Loot und zwei weitere Free-to-Play-Titel will Ubisoft in den kommenden Wochen schließen. Entschädigungen für Restguthaben oder virtuelle Gegenstände gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Mighty Quest for Epic Loot
Artwork von The Mighty Quest for Epic Loot (Bild: Ubisoft)

Im Forum und auf den Webseiten von sechs seiner Free-to-Play-Games hat Ubisoft das "Game Over" für die Titel bekanntgegeben. Betroffen sind Might & Magic Duel of Champions, Endwar Online, The Mighty Quest for Epic Loot und Ghost Recon Phantom. Dazu kommen die von der Ubisoft-Tochter blue Byte betreuten Silent Hunter Online und Panzer General Online - alles keine kleinen Spielchen, sondern mit recht viel Aufwand produzierte Titel.

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Die konkreten Termine für die Schließung variieren leicht. In allen Fällen haben die Spieler noch ein paar Wochen Zeit, sich von der Community zu verabschieden. Ab sofort ist es nicht mehr möglich, virtuelles Geld für echte Euros zu kaufen. Restguthaben an Coins können aber weiterhin ausgegeben werden. Einen Rücktausch oder Erstattungen wird es ausdrücklich nicht geben, alle virtuellen Anschaffungen sind also verloren.

Ubisoft nennt keine konkreten Gründe für die Schließung. Normalerweise ist der einzige Grund, ein Free-to-Play-Spiel nicht weiter zu betreiben, die fehlende Wirtschaftlichkeit. Die Free-to-Play-Branche geizt traditionell mit der Veröffentlichung von Zahlen - schließlich könnte die Konkurrenz damit recht viel anfangen.

Die Schließung der Spiele ist aber ein weiteres Indiz dafür, dass Free-to-Play derzeit mit Problemen kämpft. Erst kürzlich hatte das Hamburger Unternehmen Goodgames Studios, das sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert hat, einem relativ großen Teil seiner Beschäftigten gekündigt.

Nachtrag vom 29. August 2016, 14:05 Uhr

Ein Leser hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass auch Silent Hunter Online und Panzer General Online eingestellt werden. Wir haben die Meldung entsprechend aktualisiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Spike79 31. Aug 2016

hmm... und? Es ändert nichts daran, wenn Du in der Gefahr bist, nach etwas süchtig zu...

Der Held vom... 30. Aug 2016

Ich hab' dich auch irre lieb. Können wir jetzt zum Thema zurückkehren? Und inwiefern...

TarikVaineTree 30. Aug 2016

Diese Hoffnung habe ich seit Jahren und sie wird vermutlich nie erfüllt werden. Ich habe...

Trockenobst 30. Aug 2016

Ja, ein großes AA oder gar AAA Spiel zu machen ist eine Kunst. Blizzard hatte viel Zeit...

My1 30. Aug 2016

schön dass es mal jemand versteht. ich finde Limited oder exklusive vorbesteller boni...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /