Abo
  • Services:
Anzeige
Joe "DrSin" Wilcox, ein UT-Veteran, entwickelt den neuen Shooter mit.
Joe "DrSin" Wilcox, ein UT-Veteran, entwickelt den neuen Shooter mit. (Bild: Epic)

Kostenlos, aber kein F2P: Unreal Tournament von der Community mitentwickelt

Unreal Tournament soll ein kostenloser Shooter werden, der für Windows, Mac OS und Linux erscheint. Epic entwickelt das Spiel gemeinsam mit der Community auf Basis der Unreal Engine 4, eine Alpha-Version ist für die kommenden Monate geplant.

Anzeige

Das nächste Unreal Tournament heißt Unreal Tournament und wird von Epic zusammen mit den Fans der Shooter-Reihe als kostenloses Spiel entwickelt. Das Studio plant jedoch einen Marktplatz für Entwickler, Modder und Spieler, um dort Inhalte sowie Modifikationen zu veröffentlichen, zu kaufen und zu verkaufen. Der Erlös soll zwischen Epic und der Community aufgeteilt werden.

Ein Kernteam hat bereits begonnen, den Titel mit der Unreal Engine 4 zu erstellen, jeglicher Code und Content soll bei Github veröffentlicht werden. Epic geht davon aus, dass eine erste spielbare Version in "vielen" Monaten fertiggestellt sein wird. Der Fokus liegt hierbei zu Beginn auf klassischen Spielmodi wie Deathmatch, CTF und Co. sollen folgen.

Als Plattformen nennt Epic neben Windows noch Mac OS und Linux, von den aktuellen Konsolen Playstation 4 und Xbox One ist bisher keine Rede. Dazu passt, dass Unreal Tournament zu seinen Wurzeln als Multiplayer-Shooter zurückkehren soll, also Maus und Tastatur und Instagib.

Nachtrag vom 9. Mai 2014, 12:00 Uhr

Epic hat ein Video mit einigen Entwicklern veröffentlicht, in dem diese sich zum nächsten Unreal Tournament äußern.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 10. Mai 2014

Um Zugriff auf die Source Das ist im Vergleich zu früher ein absoluter Witz! Früher, war...

KritikerKritiker 10. Mai 2014

Open Source ist sie meines Wissen nicht, natürlich nicht, sonnst könnten sie ja keine...

KritikerKritiker 10. Mai 2014

Ich finde generell die ganze Entwicklung um die Unreal Engine 4 sehr interessant. Ganz...

janitor 09. Mai 2014

Ok lassen wir die Diskussion. Ich wollte lediglich darauf hinaus, dass es reine...

Yes!Yes!Yes! 09. Mai 2014

... ist mir das zu teuer. Ich unterstütze kein DRM.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  2. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)
  3. 799€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  2. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  3. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49

  4. Re: Die Atmen App...

    picaschaf | 01:37

  5. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Stefann | 01:26


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel