Abo
  • Services:
Anzeige
Samaritan-Techdemo, Unreal Engine 3
Samaritan-Techdemo, Unreal Engine 3 (Bild: Epic Games)

Epic Games: Unreal Engine 4 soll in diesem Jahr "die Leute schockieren"

Samaritan-Techdemo, Unreal Engine 3
Samaritan-Techdemo, Unreal Engine 3 (Bild: Epic Games)

Spektakuläre Grafik kündigt Epic Games für die Unreal Engine 4 an. Nach Angaben eines Mitarbeiters soll das neue Grundgerüst für Games bereits 2012 erscheinen - und tiefgreifende Auswirkungen auf die Branche haben.

"Die Leute werden schockiert sein, wenn sie die Unreal Engine 4 später in diesem Jahr zu Gesicht bekommen und dann sehen, welche tiefgreifenden Auswirkungen sie haben wird", hat Mark Rein, Vizechef von Epic Games, bei einer Branchenveranstaltung in Las Vegas der US-Seite G4tv.com gesagt. Wann genau es erste Informationen gibt, ist noch nicht bekannt - die mit Abstand beste Gelegenheit in nächster Zeit wäre die Game Developers Conference (GDC), die Anfang März 2012 in San Francisco stattfindet. Epic hatte auf der GDC 2011 seine auf der Unreal Engine 3 basierende Techdemo "Samaritan" vorgestellt, mit der das Unternehmen auch einen Blick in die Zukunft der Spielegrafik bieten wollte.

Anzeige

Bei Epic Games verantwortet Tim Sweeney die Entwicklung der neuen Engine. Im September 2011 hatte Sweeney - der von einer Veröffentlichung 2014 ausging - berichtet, dass seine größte Herausforderung das Skalieren mit vielen Prozessorkernen sei. "Wenn man 20 Prozessorkerne hat, kann man nicht einfach festlegen, dass einer für Animationen verwendet wird und der andere für Gesichtsdetails. Und zwar deshalb, weil sich diese Parameter dynamisch ändern in Abhängigkeit von den Dingen, die auf dem Bildschirm angezeigt oder geladen werden", sagte Sweeney damals.

Bei anderen Gelegenheiten hatten Vertreter von Epic Games gesagt, dass die neue Engine erst mit der nächsten Konsolengeneration - gemeint sind in erster Linie die Nachfolger der Xbox 360 und der Playstation 3 - auf den Markt kommen sollte. Das schließt allerdings eine erste Präsentation bereits 2012 nicht aus.


eye home zur Startseite
Hotohori 13. Feb 2012

Du übertreibst etwas. ;) Es regt auch die Phantasie an, wenn man zwar eine Grafik vor...

Z101 13. Feb 2012

"erst mit der nächsten Konsolengeneration - gemeint sind in erster Linie die Nachfolger...

Realist_X 13. Feb 2012

ich glaube, ich spiele lieber ein 320x200 Pixel Adventure als ein neues Unreal...

Vollstrecker 13. Feb 2012

Demnächst nimmt man sein iPhone und sagt der Siri: "Ey mach mir mal ein Game wie WOW...

Hotohori 12. Feb 2012

Ich glaub nicht das man sich darauf wirklich freuen kann, solche Filme kriegt doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 27,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    MarioWario | 08:31

  2. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    DetlevCM | 08:27

  3. Re: sehr clever ... MS

    Thunderbird1400 | 08:19

  4. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    DetlevCM | 08:03

  5. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    BISCiTSde | 07:22


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel