Abo
  • Services:

Epic Games: Unreal Engine 4.17 unterstützt Apples ARKit und Xbox One X

Epic Games hat das Update auf Version 4.17 seiner Unreal Engine veröffentlicht. Neben Verbesserungen bei der Produktion von Zwischensequenzen gibt es Unterstützung von ARKit - und auch von der Xbox One X, was offensichtlich besonders einfach umsetzbar war.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Sequencer in Unreal Engine 4.17
Der neue Sequencer in Unreal Engine 4.17 (Bild: Epic Games)

Entwickler können bei Epic Games die neueste Fassung der Unreal Engine herunterladen. Erstmals wird darin auch ARKit von Apple unterstützt - das ist das für iOS 11 geplante Augmented-Reality-System, das Apple auf der WWDC Anfang Juni 2017 vorstellte. Damit ist es zum Beispiel möglich, auf einem iPhone oder iPad die echte Umgebung um virtuelle Objekte anzureichern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Epic Games sagt ausdrücklich, dass die Unterstützung von ARKit derzeit noch "experimentell" sei. Das Plug-in sei auf Basis der Software von Wingnut entstanden, die an der Präsentation von Apple auf der WWDC beteiligt waren. Unter anderem bei der Benutzerführung soll es noch Änderungen geben. Die finale Version wird erst mit dem fertigen iOS 11 im Herbst 2017 verfügbar sein, aber bis dahin sollen Entwickler schon mal mit der Technologie herumspielen können, um Erfahrungen zu sammeln.

Neu ist auch der Support der Unreal Engine für die Xbox One X. Die Konsole erscheint zwar erst im November 2017. Aber: "Das kompilieren für die Xbox One ist ausreichend, und die für die Xbox One gebackenen Daten funktionieren auch auf der Xbox One X", so Epic Games.

Weitere Neuerungen in Version 4.17 sind ein überarbeiteter Sequenzer, der bei der Produktion von Zwischensequenzen hilft, sowie Verbesserungen bei dem Tool zur Verwaltung von Assets, also von Ingame-Objekten, Texturen und ähnlichem. Eine Übersicht mit allen Änderungen und Fehlerkorrekturen ist direkt bei Epic Games zu finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /