Abo
  • IT-Karriere:

Epic Games: Unreal Engine 4.17 unterstützt Apples ARKit und Xbox One X

Epic Games hat das Update auf Version 4.17 seiner Unreal Engine veröffentlicht. Neben Verbesserungen bei der Produktion von Zwischensequenzen gibt es Unterstützung von ARKit - und auch von der Xbox One X, was offensichtlich besonders einfach umsetzbar war.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Sequencer in Unreal Engine 4.17
Der neue Sequencer in Unreal Engine 4.17 (Bild: Epic Games)

Entwickler können bei Epic Games die neueste Fassung der Unreal Engine herunterladen. Erstmals wird darin auch ARKit von Apple unterstützt - das ist das für iOS 11 geplante Augmented-Reality-System, das Apple auf der WWDC Anfang Juni 2017 vorstellte. Damit ist es zum Beispiel möglich, auf einem iPhone oder iPad die echte Umgebung um virtuelle Objekte anzureichern.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)

Epic Games sagt ausdrücklich, dass die Unterstützung von ARKit derzeit noch "experimentell" sei. Das Plug-in sei auf Basis der Software von Wingnut entstanden, die an der Präsentation von Apple auf der WWDC beteiligt waren. Unter anderem bei der Benutzerführung soll es noch Änderungen geben. Die finale Version wird erst mit dem fertigen iOS 11 im Herbst 2017 verfügbar sein, aber bis dahin sollen Entwickler schon mal mit der Technologie herumspielen können, um Erfahrungen zu sammeln.

Neu ist auch der Support der Unreal Engine für die Xbox One X. Die Konsole erscheint zwar erst im November 2017. Aber: "Das kompilieren für die Xbox One ist ausreichend, und die für die Xbox One gebackenen Daten funktionieren auch auf der Xbox One X", so Epic Games.

Weitere Neuerungen in Version 4.17 sind ein überarbeiteter Sequenzer, der bei der Produktion von Zwischensequenzen hilft, sowie Verbesserungen bei dem Tool zur Verwaltung von Assets, also von Ingame-Objekten, Texturen und ähnlichem. Eine Übersicht mit allen Änderungen und Fehlerkorrekturen ist direkt bei Epic Games zu finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    •  /