Epic Games: Tim Sweeney feiert frei zugängliches Cloud-Gaming-Fortnite

Epic-Chef Sweeney findet es "monumental": Fortnite läuft mit Hilfe von Microsoft als Spielestream - ohne Abo und auch auf Apple-Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite
Artwork von Fortnite (Bild: Epic Games)

Microsoft und Epic Games bilden eine ungewöhnliche Allianz rund um Fortnite - zu Ungunsten von Apple. Konkret geht es darum, dass das von Epic Games produzierte Actionspiel mit Hilfe von Xbox Cloud Gaming verwendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / User Support (m/w/d)
    Mainsite GmbH & Co. KG, Erlenbach
  2. Software Testmanager (m/w/d)
    SICK AG, Waldkirch
Detailsuche

Das Besondere ist, dass bei Fortnite kein kostenpflichtiges Abo und keine Mitgliedschaft beim Spieleabo Game Pass nötig ist. Voraussetzung ist lediglich eine Anmeldung mit einem Konto von Microsoft - aber das dürften die allermeisten Nutzer sowieso haben.

Tim Sweeney, Chef von Epic Games, gibt sich auf Twitter geradezu enthusiastisch: Er bezeichnet die Neuigkeit als "monumental". Das liegt vor allem daran, dass man Fortnite nun auch auf Hardware mit iOS und Android verwenden kann, ohne dass die "30 Prozent Apple-Steuer" fällig werden.

Damit meint Sweeny die Provisionen, die Apple bei Käufen in seinem App Store verlangt. Epic Games und Apple haben sich gerade erst einen aufwendigen Rechtsstreit über diese Umsatzbeteiligung geliefert. Fortnite ist nach wie vor nicht im App Store verfügbar.

Fortnite: Keine Tastatureingabe auf Windows-PC

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch Satya Nadella, der Chef von Microsoft, hat sich auf Twitter über die neue Partnerschaft mit Epic Games geäußert. Er stellt allerdings nicht den Kampf gegen Wettbewerber Apple in den Vordergrund, sondern die neuen Möglichkeiten von Xbox Cloud Gaming.

Auf Xbox.com/Play kann Fortnite per Spielestreaming auf mobilen Endgeräten mit iOS und Android verwendet werden sowie auf Rechnern mit Windows. MacOS wird zwar offiziell nicht genannt, Golem.de konnte das Spiel auf einem Macbook Air mit Safari aber ebenfalls starten.

Eine große Einschränkung gibt es: Maus und Tastatur werden nicht unterstützt, auf Windows-PC und MacOS muss also ein Gamepad angeschlossen werden. Auf Smartphones oder Tablets kann man wahlweise mit einem gekoppelten Controller oder mit dem virtuellen Gamepad per Touch antreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wakarimasen 07. Mai 2022 / Themenstart

sehr wahrscheinlich, aber man ist ja gegen Apple da wäre es schädlich die helfenden...

Wakarimasen 07. Mai 2022 / Themenstart

genau die vervolgen ja ein ganz anderes ziel das man aber hervorragend als "rettung" in...

Allandor 06. Mai 2022 / Themenstart

Lustigerweise habe ich bei einem Urlaub in einem Center Parc letztes Jahr bemerkt, das...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  2. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /