Epic Games: Fortnite zwischen Ebay und Season 4

Auf Ebay versuchen Geschäftemacher, Smartphones mit Fortnite zu verkaufen. Viel Zeit bleibt nicht für den ganz großen Deal - oder doch?

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone mit Fortnite
Smartphone mit Fortnite (Bild: Chris Delmas/AFP via Getty Images)

Ein iPhone mit installiertem Fortnite müsste eigentlich genauso viel kosten wie ein iPhone ohne installiertes Fortnite - schließlich ist der Shooter grundsätzlich kostenlos. Dennoch versuchen derzeit Geschäftemacher, Smartphones mit dem Actionspiel auf Ebay für viel Geld zu verscherbeln. Business Insider etwa hat ein Angebot gefunden, bei dem 10.000 US-Dollar verlangt werden.

Stellenmarkt
  1. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
Detailsuche

Es finden sich noch zahlreiche ähnliche Offerten auf der Auktionsplattform. Die meisten dürften einfach der Versuch sein, einen Dummen mit zu viel Geld zu finden.

Ein paar der Angebote wirken allerdings auch so, als ob schlicht jemand sein gebrauchtes Smartphone verkaufen möchte und nun Fortnite als eine Art Gimmick für ein paar US-Dollar oder Euro zusätzlich mit anbietet.

Unklar ist allerdings, wie lange Fortnite überhaupt noch nutzbar ist. Die aktuelle Season 3 (in Kapitel 2) läuft offiziell noch bis zum 26. August 2020. Danach müsste innerhalb von ein oder zwei Tagen Season 4 erscheinen. Damit wäre ein Update nötig - das es aber auf iOS wegen des Streits zwischen Epic Games und Apple nach aktuellem Stand nicht geben wird.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Denkbar ist, dass Epic Games die aktuell laufende Saison verlängert - das gab es in der Vergangenheit schon mehrfach. Das Unternehmen könnte damit unter anderem dafür sorgen, dass die vielen Gamer mit einem Smartphone unter iOS und Android nicht mehr spielen können. Vermutlich würden viele die Schuld dafür nicht bei Apple und Google sehen, sondern eher bei Epic Games.

Zwar hat sich Epic Games auch mit Google angelegt, aber auf Android-Geräten lässt sich Fortnite weiterhin per Sideloading installieren. Das wird so gut wie sicher auch mit dem Update auf Season 4 klappen. Allerdings dürfte es viele Spieler geben, die mit dem - im Prinzip nicht besonders komplizierten - Vorgang überfordert sind.

Hintergrund der Probleme mit Fortnite: Epic Games hat am 14. August 2020 in die Android- und iOS-Version des Actionspiels ein eigenes Bezahlsystem eingebaut, woraufhin das Actionspiel aus den jeweiligen Appstores geworfen wurde.

Seitdem streiten sich Epic Games, Google und Apple vor Gericht. Inzwischen droht Apple, die gesamte Unterstützung für Epic Games und vor allem für die Unreal Engine zu streichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

  2. Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
    Discovery Staffel 4
    Star Trek mit viel zu viel Pathos

    Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

  3. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /