Epic Games: Fortnite kommt für Android, aber nicht in den Play Store

Auch Android-Nutzer sollen bald Fortnite spielen können, müssen dafür aber die APK manuell herunterladen und installieren. Als Grund gibt CEO Tim Sweeney den direkten Kontakt zu den Nutzern an - und finanzielle Gründe.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite Battle Royale
Artwork von Fortnite Battle Royale (Bild: Epic Games)

Das Softwarestudio Epic Games hat bekannt gegeben, dass das Spiel Fortnite auf Android nicht über den Play Store zu beziehen sein wird. Das hat CEO Tim Sweeney in einem FAQ erklärt, das auf der Internetseite Eurogamer veröffentlicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
  2. IT-Systemkaufmann / Informatiker / Fachinformatiker als IT-Systemadministrator (m/w)
    weisenburger bau GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Demnach müssen Android-Nutzer nach Erscheinen von Fortnite das Spiel als APK-Datei von der Epic-Seite herunterladen. Diese installiert dann einen Launcher, der das Spiel startet. Es ist anzunehmen, dass es sich schlicht um dieselbe Datei handelt, die Nutzer auch über den Play Store heruntergeladen hätten.

Einer der Gründe ist Googles 30-Prozent-Abgabe

Als Grund für das Auslassen von Googles Play Store, was für größere Distributoren eher ungewöhnlich ist, gibt Sweeney zum einen den direkten Kontakt zu den Nutzern an. Zudem glaubt er, dass Nutzer vom Wettbewerb der Software-Quellen auf Android profitieren werden.

Der zweite angegebene Grund dürfte für Epic wichtiger gewesen sein: Mit dem Auslassen des Play Stores braucht Epic nicht 30 Prozent des Verkaufspreises an Google zu zahlen. "Die 30 Prozent 'Play-Store-Steuer' zu umgehen, ist Teil von Epics Beweggründen", sagt Sweeney. "Das ist ein hoher Betrag in einer Welt, in der 70 Prozent alle Kosten der Entwicklung, der Operation und des Supports eines Spiels decken müssen."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Gleichzeitig lobt Sweeney die Leistung Googles bei der Bereitstellung von Android 8.0. Hätte es bei iOS die Möglichkeit gegeben, Fortnite außerhalb des App Stores auf die Geräte zu bringen, hätte Epic das übrigens getan. Die relativ geschlossene Natur von Apples Betriebssystem habe das aber verhindert.

Sweeney versichert, dass der separate Download des Spiels genauso sicher sei wie der Bezug aus dem Play Store. Tatsächlich ist die Gefahr, dass Nutzer eine manipulierte APK-Datei von Fortnite aus dem Internet beziehen, auf diese Weise aber größer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nille02 09. Aug 2018

Den man auch nur gesehen hat, wenn man die App nicht über den Play-Store bezogen hat.

Anonymer Nutzer 08. Aug 2018

denn unter Windows aus? Kein STEAM-Zwang ist ja erst mal positiv. Aber was soll/muss ich...

Tuxgamer12 06. Aug 2018

Ich habe es bereits 2 mal geschrieben, für dich aber gerne noch ein drittes mal: ES GEHT...

Z101 06. Aug 2018

Die 30% von Google kann jeder Anbieter einfach umgehen, wenn er will, jedenfalls bei In...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /