• IT-Karriere:
  • Services:

Epic Games: Entwicklerstudio People Can Fly wieder unabhängig

Das polnische Entwicklerstudio People Can Fly hat sich als Teil von Epic Games offenbar nicht wohlgefühlt - und sich nun wieder freigekauft. Künftig will das Studio wieder unabhängig arbeiten, und zwar an eigenen Titeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Gears of War: Judgment
Artwork von Gears of War: Judgment (Bild: Microsoft)

Das in Warschau ansässige Entwicklerstudio People Can Fly hat über einen Management-Buy-out wieder die Unabhängigkeit erlangt. Mitte 2007 wurde People Can Fly vom US-Unternehmen Epic Games - dem Hersteller der Unreal Engine - gekauft und in Epic Games Poland umbenannt. Wenig später hatten dann viele Mitarbeiter das Studio verlassen.

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr

Nun heißt die Firma wieder People Can Fly, Studiochef ist und bleibt Sebastian Wojciechowski. Mit seinem Team bleibt er Epic Games vorerst verbunden: Er hilft bei der Entstehung des Epic-Titels Fortnite und bei der Weiterentwicklung der Unreal Engine 4. Auf dieser technischen Grundlage soll aber auch ein neues, unabhängig produziertes Spiel entstehen, so People Can Fly vor einigen Tagen im Firmenblog. Dort wünscht Epic-Chef und -Gründer Tim Sweeney dem Team viel Glück.

People Can Fly wurde 2002 gegründet und veröffentlichte 2004 sein erstes, recht erfolgreiches PC-Actionspiel Painkiller. Nach der Übernahme hatten die Entwickler vor allem an Portierungen, etwa von Gears of War, und Koproduktionen gearbeitet. Das einzige vollständig selbst programmierte Spiel war eine Auftragsarbeit, nämlich das nur mäßig gelungene Gears of War: Judgment für Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 4,63€
  3. 40,49€

Neuro-Chef 11. Sep 2015

Ich auch, das Spiel war nämlich nicht nur besonders unterhaltsam, sondern hatte auch ein...

freddypad 26. Jun 2015

Je nachdem, wo Du den Gegner triffst... :-)


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /