EPI Accelerator: Tests von europäischem RISC-V-Chip erfolgreich

Die European Processor Initiative (EPI) will einen eigenen Supercomputer erstellen. Die dafür designten RISC-V-Chips laufen nun erstmals.

Artikel veröffentlicht am ,
Die ersten RISC-V-Chips der EPI wurden getestet.
Die ersten RISC-V-Chips der EPI wurden getestet. (Bild: European Processor Initiative)

Die European Processor Initiative (EPI) hat erste erfolgreiche Tests des sogenannten Epac (EPI Accelerator) durchgeführt, der auf der offenen Befehlssatzarchitektur RISC-V basiert. Eine der Kernkomponenten der EPI sei es, die praktische Umsetzung von in Europa erstellten CPU-Designs auf Grundlage von RISC-V zu zeigen, wie die Initiative selbst schreibt.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) "Pru?ferin / Pru?fer" in der Innenrevision - Bereich ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. Hardware Product Manager (m/w/d) Telematics Hardware
    MECOMO AG, Unterschleißheim bei München
Detailsuche

Das konnten die Beteiligten nun also erstmals umsetzen. Zu den mit den Chips durchgeführten Tests schreibt die EPI nicht viel Konkretes. Nur so viel: Auf diesen sei ein kleines Hello-World-Programm ausgeführt worden.

Wie die Initiative weiter meldet, haben die Beteiligten 143 der Epac-Chips erhalten. Gefertigt wurden diese im 22FDX-Verfahren von Globalfoundries. Die Chips haben eine Fläche von rund 27 mm² und verfügen über 14 Millionen sogenannter Placeable Instances, was etwa 93 Millionen einzelnen Gates entsprechen soll. Der Chip läuft mit 1 GHz Takt.

Viele einzelne Bestandteile

Das Design des Chips selbst ist eine Kooperation verschiedener Hersteller und Forschungseinrichtungen und verfügt über mehrere unterschiedliche Beschleunigereinheiten. Dazu gehören VPUs (Vector Processing Unit) von Semi Dynamics sowie vom Supercomputing Center Barcelona und der Universität Zagreb.

Golem HIGHEND
Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hinzu kommen ein Stencil und Tensor Accelerator (STX) vom Fraunhofer IIS, ITWM und der ETH Zürich und ein Variable Precision Processor (VRP) von CEA List. Verbunden werden die Komponenten über die Serdes-Technologie, die Extoll bereitstellt. Jede der Beschleunigereinheiten hat einen Home-Node der Chalmers-Universität und einen L2-Cache von Forth.

Die im Sommer 2019 gestartete EPI ist Teil des Forschungsprogramms Horizon 2020 und soll vor allem dafür sorgen, dass die Kompetenz für das High-End-Chip-Design in Europa erhalten bleibt. Im vergangenen Jahr stellte das Projekt bereits seine Pläne für einen ARM-Supercomputer mit der Rhea-CPU vor. Die nun getesteten Epac wurden dabei als Titan-CPU bezeichnet und sollen mit Rhea kombiniert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
In eigener Sache
Golem.de sucht freie Autoren

Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
Artikel
  1. Fire TV: Amazon plant Airplay 2 für eigene Smart-TVs
    Fire TV
    Amazon plant Airplay 2 für eigene Smart-TVs

    Mit Homekit erhalten die ersten Smart-TVs von Amazon eine weitere Apple-Technik verpasst.

  2. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  3. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /