Abo
  • Services:
Anzeige
Gelatine-Roboter: Kooperation mit Hotelfachschule
Gelatine-Roboter: Kooperation mit Hotelfachschule (Bild: EPFL/Screenshot: Golem.de)

EPFL: Essbarer Roboter aus Gelatine

Gelatine-Roboter: Kooperation mit Hotelfachschule
Gelatine-Roboter: Kooperation mit Hotelfachschule (Bild: EPFL/Screenshot: Golem.de)

Einen Roboter, der sich im Körper auflöst, haben Forscher aus der Schweiz entwickelt. Er besteht aus Gelatine und wird einfach verdaut. Künftig soll er sogar schmackhaft sein.

Dieser Roboter ist nichts für Vegetarier: Schweizer Forscher haben einen Roboter aus Gelatine konstruiert. Er ist essbar beziehungsweise verdaubar. Gedacht ist das System für den Einsatz im menschlichen Körper.

Anzeige

Das System, das Forscher von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) konstruiert haben, ist ein Riegel, der in Segmente unterteilt ist. Zwei solcher Riegel ergeben einen Greifer. Der Antrieb erfolgt pneumatisch oder durch chemischen Reaktionen. Der Gelatine-Greifer ähnelt den Softbots, die US-Forscher vor einigen Jahren vorgestellt haben. Diese allerdings bestehen aus ungenießbarem Kunststoff.

Der Roboter reist durch den Körper

Solche Gelatine-Greifer sollen Mediziner künftig für Untersuchungen oder Behandlungen im Körper einsetzen, schreiben die Forscher um Jun Shintake in einem Aufsatz, der als Preprint auf dem Dokumentenserver Arxiv abrufbar ist. Der Roboter könnte beispielsweise Medikamente im Körper zu einer bestimmten Stelle bringen oder für Untersuchungen im Magen-Darm-Trakt eingesetzt werden.

Eine weitere Anwendung sei, den Roboter selbst als Nahrungsmittel einzusetzen, sagte Mario Floreano, Leiter des Laboratory of Intelligent Systems des EPFL, dem Onlinemagazin Techcrunch. Das Nahrungsmittel könnte sich dann zu dem Menschen oder dem Tier, für das es gedacht ist, bewegen.

Derzeit ist die Gelatine noch geschmacklos. Das wird sich ändern: Die Forscher kooperieren mit der renommierten Hotelfachschule in Lausanne, um die Roboter wohlschmeckend zu machen.


eye home zur Startseite
d0narrr 21. Mär 2017

--------------------------------------------------------------------------------. Ich...

Gerier 17. Mär 2017

Qapla' !

alsomalwirklich 17. Mär 2017

danke, kein hunger mehr. in meinen körper kommt mir so zeug nicht rein.

Kleba 16. Mär 2017

Ich sehe hier keine Veganer die sich über den Artikel aufregen. Es wird lediglich die...

der_wahre_hannes 16. Mär 2017

Erinnert mich ja sehr an den Film Die phantastische Reise.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: benötigte CPU?!

    ML82 | 05:02

  2. Nachhilfe gewährt

    Trollifutz | 04:57

  3. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    dosperado | 04:16

  4. Re: Interessante Entwickung..

    ve2000 | 03:31

  5. Re: Ein überdachter, exclusiver...

    teenriot* | 03:25


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel