Abo
  • Services:
Anzeige
EP1 Series
EP1 Series (Bild: Liteon)

EP1 Series: Liteons M.2-SSD erreicht bis zu 1,5 GByte pro Sekunde

EP1 Series
EP1 Series (Bild: Liteon)

Bisher hatte Samsung die schnellste SSD für die M.2-Schnittstelle, nun Liteon: Die EP1 Serie bietet eine Lesegeschwindigkeit von 1,5 und eine Schreibgeschwindigkeit von 1,2 GByte pro Sekunde.

Anzeige

Liteon hat die EP1 Serie SSDs für die M.2-Schnittstelle vorgestellt, die noch höhere Transferraten bieten als Samsungs XP941. Grundsätzlich sind die Solid State Drives für Enterprise-Server gedacht, passen aber mit Einschränkungen auch in den M.2-Steckplatz von Desktop- oder HTPC-Mainboards.

Die EP1 Serie (PDF) besteht aus zwei Modellen: Das kleinere mit 480 GByte Kapazität ist ein sogenanntes 2280-Modul, misst also 22 auf 80 mm. Das größere mit 960 GByte Speicherplatz erreicht eine Länge von 110 mm, also ein 22110-Modul.

Die SSDs sollen Liteon zufolge bei zufälligen 4K-Lese- sowie Schreibzugriffen 150.000 und 44.000 Iops erreichen, zumindest der Read-Wert liegt oberhalb von Samsungs XP941 (PDF).

Beide EP1 SSDs bieten laut Liteon eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 1,5 GByte pro Sekunde. Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei bis zu 650 MByte (EP1 480) und bis zu 1.200 MByte (EP1 960) pro Sekunde. Damit überbieten beide Laufwerke die XP941 bei der Lesegeschwindigkeit, das 960-GByte-Modell schreibt zudem flotter.

Welcher Controller für die EP1 SSDs genutzt wird, verrät Liteon nicht. Da der Hersteller mit Marvell zusammenarbeitet, wäre ein 88SS9293 (Altaplus) denkbar. Dieser unterstützt vier PCIe-2.0-Lanes, was eine Nettorate von maximal 1,6 GByte pro Sekunde ermöglicht.

Mainboards mit Intels Referenzimplementierung der M.2-Schnittstelle eignen sich damit aus zwei Gründen nicht für die EP1 Series SSDs: Die meisten Platinen sind nur für M.2-SSDs im 2280-Formfaktor ausgelegt, die EP1 960 GByte ist als 22110-Modul zu lang.

  • Die meisten M.2-SSDs nutzen den 2280-Formfaktor, 22110-Module sind selten. (Bild: Attend Technology)
  • Eine PCIe-3.0-x4-Karte von Addonics (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Die meisten M.2-SSDs nutzen den 2280-Formfaktor, 22110-Module sind selten. (Bild: Attend Technology)

Zudem ist die Referenzimplementierung durch zwei PCIe-2.0-Lanes auf 800 MByte pro Sekunde begrenzt. Beide EP1 können hier ihre Lesegeschwindigkeit nicht ausreizen, einzig das 480-GByte-Modell wird bei der Schreibgeschwindigkeit nicht limitiert.

Wer eine EP1 oder XP941 einsetzen möchte, braucht daher eine PCIe-3.0-x4-Adapterkarte oder ein Mainboard wie das Asrock Z97 Extreme6, das MSI X99 Gaming7 oder das Asus Rampage V Extreme mit einem M.2-Anschluss mit PCIe-3.0-Lanes.

Das Z97 Extreme6 bietet zwar eine UEFI-Unterstützung für die XP941, der EP1 SSDs dürfte das passende Option ROM aber fehlen - sie wäre somit nicht bootbar.


eye home zur Startseite
ms (Golem.de) 29. Okt 2014

Einfach bei Geizhals nach SSD und M.2 2242 filtern: http://geizhals.at/de/?cat=hdssd&xf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bite AG, Filderstadt
  2. IT4IPM GmbH, Berlin
  3. über JobLeads GmbH, Köln
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 6,99€
  3. ab 129,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: warum ist eure hauptseite nicht erreichbar?

    FreiGeistler | 16:52

  2. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    My1 | 16:46

  3. Re: Wer in einem Betrieb...

    David64Bit | 16:42

  4. Re: Gefährlich

    Poison Nuke | 16:33

  5. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 16:31


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel