Abo
  • IT-Karriere:

EOS RP: Canon plant offenbar leichte spiegellose Vollformatkamera

Der Vollformatkamera Canon EOS R scheint bald eine zweite spiegellose Systemkamera mit 35-mm-Sensor zu folgen. Die EOS RP ist noch nicht offiziell, scheint jedoch kleiner und leichter zu sein als die EOS R.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EOS RP (noch mit R-Beschriftung)
Canon EOS RP (noch mit R-Beschriftung) (Bild: Canon)

Canon will offenbar den Konkurrenten Sony, Nikon und Panasonic eine weitere Systemkamera mit Kleinbildsensor entgegenstellen, die sich deutlich vom Erstling EOS R unterscheidet. Die EOS RP soll leichter, kleiner und wohl auch günstiger werden. Die Konkurrenten hatten zuletzt jeweils ein Paar identisch aussehender Kameras vorgestellt, die sich vor allem durch ihre Auflösung unterscheiden.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. Aximpro GmbH, Freising bei München

Die EOS RP wiegt nach Informationen des Portals Nokishita, dem die Bilder und weiteren Daten zugespielt wurden, angeblich nur knapp 500 Gramm im Vergleich zur EOS R mit 580 Gramm Gehäusegewicht. Das Gehäuse soll 132.5 x 85.0 x 70.0 mm groß sein.

Dafür werden einige Einsparungen am Gehäuse vorgenommen. Das obere LCD fällt weg und auch der Multifunktionsschalter wird eingespart.

Der 26,2-Megapixel-Sensor der angeblichen EOS RP stammt vermutlich aus der 6D Mark II. Die Serienbildaufnahme soll 5 Bilder pro Sekunde ermöglichen und die Lichtempfindlichkeit soll sich zwischen ISO 100 und 40.000 einstellen lassen.

Nach einem Bericht von Canonrumors soll die Canon EOS RP zwischen 1.499 und 1.599 US-Dollar kosten. Angeblich soll die Kamera am 14. Februar 2019 neben fünf neuen Objektiven vorgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS

happymeal 07. Feb 2019

Erheblich besserer Autofokus mit EF-Objektiven.


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /