• IT-Karriere:
  • Services:

Envy Wood Series: HP führt Holzklasse bei Notebooks ein

Bis zum Herbst 2019 will HP seine Notebooks mit besonderen Chassis ausstatten. Die Handballenablage der Wood Series wird mit drei verschiedenen Hölzern ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Handballenauflage besteht bei der Wood Series aus Holz.
Die Handballenauflage besteht bei der Wood Series aus Holz. (Bild: HP)

HP hat eine neue Notebook-Serie angekündigt, in der Holz verbaut wird. Das Computerunternehmen will mit der Envy Wood Series vor allem Millenials ansprechen. Zu sehen ist das Holz vor allem als Handballenauflage, es wird also nicht das gesamte Gerät mit Holz bestückt. HP betont, dass es sich um echtes eingesetztes Holz handelt. Dementsprechend wird jedes Notebook etwas anders aussehen. Dafür sorgt die natürliche Holzmaserung.

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Insgesamt stehen drei Holzvarianten zur Auswahl: Dunkel ist das Holz des Walnussbaums, es wird für ein dunkel gehaltenes Gehäuse verwendet. Für das weiße Chassis gibt es weißes Birkenholz und die silberne Variante wird mit bleichem Birkenholz bestückt.

Viele Details nennt HP zur Wood Series noch nicht. Offenbar sind die Notebooks Varianten der bereits veröffentlichten Geräte mit Metalchassis, die im Herbst 2019 auf den Markt kommen sollen. Sie werden allerdings einen neuen Prozessor haben. Zur Auswahl steht entweder ein neuer Intel-Prozessor der nächsten Generation, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, oder ein Ryzen der zweiten Generation von AMD samt Vega Grafik. In den Fußnoten schränkt HP das Angebot aber ein, denn die AMD-Option gibt es nur für das HP Envy x360 13. Die anderen Notebooks wie das Envy 13, das Envy x360 15 und das Envy 17 werden ausschließlich mit Intel-Prozessoren bestückt.

Als weitere Option sieht HP Sureview in seinen Displays vor. Damit kann der Einblickwinkel reduziert werden, damit der Nachbar auf dem Bildschirm nicht mehr viel erkennen kann. Außerdem haben die Notebooks einen Killswitch, der die Kamera vollständig vom System abkoppelt.

Einen Preis will HP erst später nennen. Vermutlich passiert das kurz vor der Veröffentlichung der Geräte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

spitfire_ch 28. Mai 2019

Gab's schon mal :) https://www.amazon.de/U33JC-RX044V-Bamboo-Notebook-Intel-nVidia/dp...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /