Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Artikel veröffentlicht am ,
Enuu auf dem Bürgersteig
Enuu auf dem Bürgersteig (Bild: Andreas Donath)

Das Schweizer Startup Enuu ist mit seinen Leichtfahrzeugen vorerst an den Parkregeln in Berlin gescheitert. Weil sich das Unternehmen nicht mit den Behörden einigen konnte, verschwinden die vierrädrigen Kabinenroller mit Elektroantrieb wieder aus den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) ERP
    Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V., Jena
  2. Systemadministrator (m/w/d) - 2 nd Level Support Windows und / oder Linux
    centron GmbH, Hallstadt
Detailsuche

Dort standen die Fahrzeuge, die kaum breiter sind als ein Zweirad-Roller, zur Kurzzeitmiete bereit. Weil sie so klein sind, wurden sie oft auf breiten Bürgersteigen statt in Parkbuchten geparkt oder in letzteren senkrecht abgestellt. Beides ist nicht erlaubt.

Die Fahrzeuge konnten wie andere Mobility-Angebote per App ausgeliehen werden. Um die Mini-Autos fahren zu dürfen, ist ein Führerschein der Klasse AM nötig. Die Kabinenroller bewegten sich mit etwa 28 km/h durch den Verkehr und wurden gelegentlich auch auf der Fahrradspur entdeckt, auf der sie aufgrund ihrer Breite problemlos fahren können - doch auch das ist nicht erlaubt.

Enuu teilte per Newsletter mit: "Das Thema Parken stand im Mittelpunkt unserer Diskussionen mit den lokalen Behörden. Bis heute ist es uns nicht gelungen, eine Vereinbarung zu treffen, die es unseren Nutzern ermöglichen würde, die Fahrzeuge auf bequeme Weise parken zu können." Das Startup habe sich daher entschlossen, den Dienst zu "pausieren", bis eine Lösung gefunden worden sei.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nach Informationen des Fachverbandes Fußverkehr Deutschland (FUSS) entfernte die Stadt Zürich im vergangenen Jahr 130 der vorhandenen 150 Enuu-Roller von den Straßen. Auch dort wurden die Fahrzeuge auf Rad- und Gehwegen abgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trinkhorn 09. Aug 2021 / Themenstart

Wie schön du meine Aussage aus dem Kontext ziehst um stumpf deine zu wiederholen. das...

sg-1 03. Aug 2021 / Themenstart

Stimmt einfach nicht, dass der Vermieter als Halter zur Rechenschaft gezogen wird. Der...

dEEkAy 02. Aug 2021 / Themenstart

Ich nutze die e-Scooter ja als Ersatz zum ÖPNV. Warum an Haltestellen und Abfahrtszeiten...

norinofu 02. Aug 2021 / Themenstart

das Thema mit zu nah am Zebrastrifen oder auch einer Kreuzung interessiert die Polizei...

FlashBFE 02. Aug 2021 / Themenstart

In deutschen Städten herrscht schon genug Verdrängungskampf zwischen Fußgängern, Radlern...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Akut: Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug
    Akut
    Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug

    An der Hochschule Mainz entsteht ein digitales Planungswerkzeug, das Kommunen dabei helfen soll, Überflutungen besser vorzubeugen.

  2. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

  3. LG-Fernseher mit bis zu 1.000 Euro Cashback bei Saturn
     
    LG-Fernseher mit bis zu 1.000 Euro Cashback bei Saturn

    Saturn bietet zurzeit Fernseher von LG mit Cashback an. Wer von den hohen Rabatten profitieren will, hat noch bis Ende des Monats Zeit.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /