Entwicklungswerkzeuge: Qt Creator 2.6 als Beta veröffentlicht

Die Entwicklungsumgebung Qt Creator 2.6 ist als erste Beta freigegeben worden. Die bisherigen Targets können fortan frei konfiguriert werden und heißen künftig Kits. Die Unterstützung für Android und QNX wurde integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Kits kann die Entwicklungsumgebung QT Creator feiner angepasst werden.
Mit Kits kann die Entwicklungsumgebung QT Creator feiner angepasst werden. (Bild: Qt)

Mit der Veröffentlichung der Vorabversion der Entwicklungsumgebung Qt Creator 2.6 hat das Qt-Team die Konfiguration vereinfacht. Mit sogenannten "Kits" können Entwickler das Zielgerät, den Compiler, den Debugger und auch die Qt-Version selbst bestimmen und die Konfiguration abspeichern.

Stellenmarkt
  1. Test Engineer Application (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Scrum Master / Agile Coach (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zuvor mussten Entwickler die sogenannten "Targets" verwenden, deren wenige Konfigurationsmöglichkeiten teils unverständlich waren. Sollte Qt Creator die Kombination der selbsterstellten Kits als fehlerhaft einstufen, gibt es nur einen Warnhinweis.

Für Android und QNX

Mit Qt Creator 2.6 lassen sich Applikationen für Android und Blackberrys QNX erstellen. Allerdings fehlt die Unterstützung für Symbian, denn der entsprechende Maintainer ist nicht mehr verfügbar.

Die Entwicklungsumgebung bietet experimentelle Unterstützung für Gerrit. Damit lassen sich aktuelle Änderungen im Quellcode durchsuchen. Zusätzlich haben die Entwickler das Versionierungssystem Clearcase integriert.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ferner haben die Entwickler zahlreiche kleine Änderungen und Verbesserungen umgesetzt, darunter für C++11. Zudem gibt es eine Benutzeroberfläche für das Setzen von temporären Haltepunkten.

Installer noch nicht verfügbar

Für Mac OS X ist Qt Creator 2.6 noch nicht signiert. Bei der ersten Nutzung muss die Anwendung zunächst über den Kontextmenüeintrag "Öffnen" gestartet werden. Für Windows gibt es noch keinen Installer. Qt Creator wird als 7z-Archiv ausgeliefert und muss im entsprechenden Verzeichnis entpackt werden. Die Binärdateien und der Sourcecode von Qt Creator 2.6 stehen auch für Linux auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.

Eine umfangreiche Liste aller Änderungen haben die Entwickler in einer Changes-Datei zusammengestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fringe 13. Sep 2012

Sehr schön, eine neue Version, die auch noch ANdroid und Blackberry unterstützt. Und das...

naGrain 12. Sep 2012

Ich glaube Du traust großen Firmen da zu viel zu. Das Nokia Management hat an der Lumia...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /