Abo
  • Services:
Anzeige
Die Gnome-Community nutzt künftig vielleicht Gitlab.
Die Gnome-Community nutzt künftig vielleicht Gitlab. (Bild: Gnome)

Entwicklungswerkzeuge: Gnome erwägt Umzug auf Gitlab

Die Gnome-Community nutzt künftig vielleicht Gitlab.
Die Gnome-Community nutzt künftig vielleicht Gitlab. (Bild: Gnome)

Team-Mitglieder des Gnome-Projekts denken über einen Wechsel der Infrastruktur für die Entwicklung nach. Insbesondere Bugzilla sei inzwischen eine Qual. Abhilfe schaffen könnte die freie Github-Alternative Gitlab.

Führende Mitglieder der Entwickler-Community des Gnome-Projekts haben auf einer Mailing-Liste eine sehr weitreichende Änderung an der eigenen Infrastruktur vorgeschlagen. So soll das Team künftig möglicherweise auf die Software Gitlab setzen, die eine freie Alternative zu den proprietären Diensten von Github ist - aber ähnlich aufgebaut.

Anzeige

Namentlich machen sich Alan Day, Alberto Ruiz, Carlos Soriano, Andrea Veri und Emmanuele Bassi für einen Umzug zu Gitlab stark. In ihrem Vorschlag nennen sie die schlechte Nutzbarkeit, die Qualen beim Code-Review und die schlichte Rückständigkeit von Bugzilla als Gründe für den Umzug.

In vielen Gesprächen hätten sie für diesen Vorschlag schon Zustimmung signalisiert bekommen, so die Autoren der Mail. Es sei aber auch nicht mehr als ein Vorschlag, der nun diskutiert werden solle. Das Gnome-Projekt, so heißt es weiter, bringe zudem auch genügend Sysadmin-Ressourcen mit, um einen Umzug erfolgreich umsetzen zu können.

Nach eingehender Prüfung der Alternativen sind die genannten Entwickler zu dem Schluss gekommen, dass eine eigene Gitlab-Instanz als Ersatz für Bugzilla am sinnvollsten sei. Wie von den Verfassern des Vorschlags erwartet, gibt es bereits einige Kommentare und Fragen aus der Community, die nun einen möglichen Umzug auf Gitlab diskutiert. Bis zu einer endgültigen Entscheidung werden wohl aber noch einige Wochen oder gar Monate vergehen.


eye home zur Startseite
KOTRET 18. Mai 2017

dann habe ich das wohl fehlinterpretiert :)

devman 17. Mai 2017

Es geht wohl ums Code Review / Freigabe in Branch, das funktioniert wirklich fabelhaft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  2. aia automations Institut GmbH, Amberg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ statt 299,99€
  2. ab Mittwoch für 24,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Nintendo macht es mit ZELDA auf der Switch...

    Crossfire579 | 18:57

  2. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    countzero | 18:56

  3. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 18:55

  4. Re: Steam; Wolfenstein

    Squirrelchen | 18:55

  5. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel