Abo
  • Services:
Anzeige
Eine ältere Version der Lazarus-IDE
Eine ältere Version der Lazarus-IDE (Bild: Lazarus-Projekt)

Entwicklungsumgebungen: Lazarus 1.0 für Free-Pascal-Programmierer

Eine ältere Version der Lazarus-IDE
Eine ältere Version der Lazarus-IDE (Bild: Lazarus-Projekt)

Die Entwicklungsumgebung Lazarus für Free Pascal ist in Version 1.0 erschienen. Neu hinzugekommen sind unter anderem die Unterstützung für Android und eine Device-API-Unit für Beschleunigungssensoren oder GPS.

Mit zahlreichen Neuerungen haben die Entwickler Version 1.0 der Entwicklungsumgebung Lazarus für Free Pascal freigegeben. Es soll die erste Version der IDE sein, die auch für die Entwicklung für Anwendungen für Android geeignet ist. Mit mehreren neuen sogenannten Units lassen sich beispielsweise APIs für GPS oder Beschleunigungssensoren oder vom Betriebssystem unabhängige Dialogfelder nutzen.

Anzeige

Die von Lazarus verwendete Component Library (LCL) soll weitgehend mit der Visual Component Library (VCL) für Windows in Delphi 6 kompatibel sein. Sie ist aber für weitere Betriebssysteme und deren Toolkits erweitert worden, etwa Windows CE, GTK+ unter Linux, Qt 4.5 oder Cocoa und Carbon für Mac OS X. Mit den neuen Units customdrawncontrols.pas, customdrawndrawers.pas, customdrawn_common.pas, customdrawn_android.pas und customdrawn_winxp.pas für Lazarus Custom Draw Controls lassen sich Benutzeroberflächen für Anwendungen unter anderem auch für Android erstellen. Neu hinzugekommen ist die Unit lazdialogs.pas, mit dem Basisdialoge wie "Öffnen" oder "Speichern" auch ohne native Grafikbibliotheken erstellt und genutzt werden können.

Die Unit lazdeviceapis.pas spricht auch Beschleunigungssensoren, GPS oder das Benachrichtigungssystem von Android an.

Die IDE wurde ebenfalls überarbeitet und bietet unter anderem neue Optionen zur Bereinigung von Build- und Runtime-Dateien. Der Debugger wurde ebenfalls erweitert und zeigt CPU-Register in einem neuen Format an. Der Disassemblierer erhält neue Breakpoints, die selbst weitere Breakpoints aktivieren oder deaktivieren können.

Lazarus kann unter Windows, Mac OS X, Linux und FreeBSD genutzt werden und unterstützt die Prozessorarchitekturen x86, PowerPC oder ARM. Der in der IDE entwickelte Quellcode lässt sich ohne große Anpassungen für andere Betriebssysteme oder Architekturen übersetzen.

Eine umfangreiche Liste aller Änderungen haben die Entwickler auf den Wikiseiten des Projekts zusammengefasst. Lazarus steht unter der GPL und LGPL. Die IDE steht zum Download auf den Sourceforge-Servern bereit.


eye home zur Startseite
rkern 10. Feb 2013

Hallo Himmerlarschundzwirn, also ich verdiene mein Geld mit Software Entwickeln und das...

Casandro 31. Aug 2012

Ja, die Größe ist wirklich ein Problem. Wir nehmen upx her, und da kommen wir auf so 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Columbus McKinnon Industrial Products GmbH, Wuppertal
  2. LogPay Transport Services GmbH, Eschborn
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. technotrans AG, Münsterland, Warendorf, Sassenberg, Ostwestfalen-Lippe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 14:07

  2. Re: Dann doch lieber alte Thinkpads...

    Desertdelphin | 14:07

  3. Wurde gefixed

    PaulEwe | 14:06

  4. Re: Katastrophale UX

    der_wahre_hannes | 14:05

  5. Re: Tesla geht das Geld aus, daher kommt jetzt...

    NoE | 14:00


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel