Abo
  • Services:
Anzeige
GCC 4.8 ist erschienen.
GCC 4.8 ist erschienen. (Bild: GCC)

Entwicklungsumgebungen: GCC 4.8.0 wechselt zu C++

GCC 4.8 ist erschienen.
GCC 4.8 ist erschienen. (Bild: GCC)

Der Code der GNU Compiler Collection (GCC) basiert ab der soeben erschienen Version 4.8.0 auf C++. Von Google stammen ein neuer Adress- und Thread-Sanitizer.

Wer GCC 4.8.0 selbst kompilieren will, braucht künftig einen C++-Compiler, der C++ 2003 beherrscht. Als Grund nennen die Entwickler unter anderem, dass das C++-Subset C ebenso effizient sei, wie C selbst. Außerdem soll der Umstieg auf C++ die Entwicklung von Schnittstellen und die Codepflege erleichtern. Immerhin, so die Entwickler, sei C++ eine standardisierte, bekannte und populäre Programmiersprache.

Anzeige

Von Google kommt der Adress-Sanitizer, mit dem sich schnell Speicherfehler aufspüren lassen sollen, etwa Heap-, Stack- oder globale Bufferoverflows und Use-after-free-Bugs. Er funktioniert unter GNU/Linux auf Intel-basierten 32- und 64-Bit-Systemen, PowerPCs, ebenfalls in der 32- und 64-Bit-Varainte, und auf 32-Bit- und 64-Bit-Darwin-Systemen. Ebenfalls von Google stammt der neue Thread-Sanitizer für x86-64-Systeme mit Linux, der Wettlaufsituation verhindern soll.

Besseres Debuggen

Statt der Optimierungsstufe -O0 können Entwickler künftig in der Testphase die neue Optimierungsstufe -Og wählen, mit der eine bessere Leistung beim Debugging erzielt werden kann. Das Standardformat für die Ausgabe von Debugging-Informationen basiert künftig auf Dwarf4.

Die Beseitigung partieller Redundanzen erledigt die neue Option -ftree-partial-pre deutlich aggressiver als zuvor. Wer die Optimierungsstufe -O3 wählt, schaltet die Option automatisch ein. Weitere Verbesserungen erhielt der Link-Time-Optimizer. Außerdem gibt es einen neuen Symbol-Table, der auf Callgraph und Varpool basiert und ein neues API bietet.

Mehr C++11

Während die Unterstützung für C nur wenig verbessert wurde, wurde diejenige für C++ um eine Reihe neuer Funktionen aus C++11 erweitert, darunter das Keyword thread_local oder vererbte Konstruktoren. In der Runtime-Bibliothek Libstdc++ wurde die zunächst experimentelle Unterstützung für C++11 eingebaut.

Mit GCC 4.8.0 lassen sich künftig Anwendungen für ARMs 64-Bit-Architektur (AArch64) kompilieren, die auf den Prozessoren Cortex-A53 und Cortex-A57 laufen. Auf den 32-Bit-Varianten unterstützt GCC 4.8.0 ARMv8.

Sämtliche Änderungen haben die Entwickler auf ihrer Webseite zusammengefasst. GCC 4.8 ist ebenfalls dort als Download erhältlich.


eye home zur Startseite
hb 25. Mär 2013

Wie gesagt - ich habe eine Weile nicht mehr drauf geschaut. Vielleicht lohnt es sich mal...

fletschge 25. Mär 2013

Kann ja verstehen dass man C++ nicht unbedingt mögen muss. Aber so wehement dagegen...

frostbitten king 25. Mär 2013

Haha Funkprog. Meinst den Jens Knoop (fand den als Vortragenden nicht sehr prickelnd, um...

QDOS 24. Mär 2013

Den Code kannst du in der Form sowohl durch einen C als auch einen C++ Compiler schießen...

bstea 24. Mär 2013

Wenn's hochkommt, benutzt man das noch bei Google, außerhalb der Kosmos ist mir das noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, keine Angabe
  4. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Der schlaue Gamer holt sich den RyZen 1600X...

    Jesper | 21:37

  2. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    SelfEsteem | 21:36

  3. Re: Schmeißt Bittorrent an :D

    My1 | 21:36

  4. Re: 2,5" SSD

    Neuro-Chef | 21:32

  5. Re: Offtopic: > 700 Kommentare. Gab es das hier...

    der_wahre_hannes | 21:28


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel