Entwicklungs- und Designzentrum: Tesla will in Berliner Gasometer ziehen

Teslas Entwicklungs- und Designzentrum soll im Gasometer auf dem Euref-Campus im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg untergebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gasometer bei Nacht
Gasometer bei Nacht (Bild: Andreas Schwarz / EUREF AG)

Als Tesla-Chef Elon Musk bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads Ende 2019 ankündigte, eine Fabrik in Brandenburg zu bauen, ist eine Meldung fast untergegangen: Tesla wolle auch nach Berlin und dort ein Design- und Entwicklungszentrum errichten, sagte Musk. Bisher gab es dazu jedoch keine weiteren Informationen.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  2. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
Detailsuche

Nun berichtet der Newsletter Tagesspiegel Background Mobilität & Transport, dass Tesla in den Gasometer in Schöneberg einziehen wolle. Dieser befindet sich auf dem Euref-Campus und wurde durch die Fernsehtalkshow Günter Jauch bekannt, die vom 11. September 2011 bis zum 29. November 2015 in der Veranstaltungskuppel produziert wurde.

Wie der Tagesspiegel erfahren hat, gibt es zwei Bewerbungen für die Fläche. Beide kämen von Mobilitätsanbietern, teilte Euref-Eigentümer Reinhard Müller mit. Er nannte aber keine Details, weil Vertraulichkeitserklärungen gälten.

Auf dem 5,5 Hektar großen Gelände sind 150 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups angesiedelt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bis Tesla dort einziehen kann, wird es allerdings noch dauern, da das Gebäude im ehemaligen Gasometer laut Tagesspiegel noch gebaut wird. Derzeit befindet sich dort nur eine Kuppel, in der rund 600 Menschen Platz haben. Die Bauzeit für das Gebäude soll etwa drei Jahre dauern. Am Ende sollen ein Kongresszentrum sowie 30.000 Quadratmeter Büroflächen darüber entstehen. Dem Tagesspiegel zufolge will Tesla rund 2.000 Mitarbeiter für sein Designzentrum anwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /