Entwicklungs- und Designzentrum: Tesla will in Berliner Gasometer ziehen

Teslas Entwicklungs- und Designzentrum soll im Gasometer auf dem Euref-Campus im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg untergebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Gasometer bei Nacht
Gasometer bei Nacht (Bild: Andreas Schwarz / EUREF AG)

Als Tesla-Chef Elon Musk bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads Ende 2019 ankündigte, eine Fabrik in Brandenburg zu bauen, ist eine Meldung fast untergegangen: Tesla wolle auch nach Berlin und dort ein Design- und Entwicklungszentrum errichten, sagte Musk. Bisher gab es dazu jedoch keine weiteren Informationen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (w/m/d) Governance & IT
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Java Developer (w/m/d) in der Abteilung Produktentwicklung
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden, Mainz
Detailsuche

Nun berichtet der Newsletter Tagesspiegel Background Mobilität & Transport, dass Tesla in den Gasometer in Schöneberg einziehen wolle. Dieser befindet sich auf dem Euref-Campus und wurde durch die Fernsehtalkshow Günter Jauch bekannt, die vom 11. September 2011 bis zum 29. November 2015 in der Veranstaltungskuppel produziert wurde.

Wie der Tagesspiegel erfahren hat, gibt es zwei Bewerbungen für die Fläche. Beide kämen von Mobilitätsanbietern, teilte Euref-Eigentümer Reinhard Müller mit. Er nannte aber keine Details, weil Vertraulichkeitserklärungen gälten.

Auf dem 5,5 Hektar großen Gelände sind 150 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups angesiedelt.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bis Tesla dort einziehen kann, wird es allerdings noch dauern, da das Gebäude im ehemaligen Gasometer laut Tagesspiegel noch gebaut wird. Derzeit befindet sich dort nur eine Kuppel, in der rund 600 Menschen Platz haben. Die Bauzeit für das Gebäude soll etwa drei Jahre dauern. Am Ende sollen ein Kongresszentrum sowie 30.000 Quadratmeter Büroflächen darüber entstehen. Dem Tagesspiegel zufolge will Tesla rund 2.000 Mitarbeiter für sein Designzentrum anwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /