Entwicklung: Microsoft stabilisiert C++-Erweiterung für VS Code

Autovervollständigung, Refactoring und vieles mehr bietet Microsoft zur C++-Entwicklung jetzt auch in dem freien Visual Studio Code.

Artikel veröffentlicht am ,
Leichter C++ entwickeln mit Werkzeugen von Microsoft
Leichter C++ entwickeln mit Werkzeugen von Microsoft (Bild: Jeenah Moon/Getty Images)

Der freie und plattformübergreifende Editor Visual Studio Code basiert auf Electron und nutzt viel Webtechnik, was der Hersteller Microsoft von Anfang an für die Möglichkeit zur einfachen Erweiterbarkeit genutzt hat. Wie Microsoft nun in seinem Entwicklungsblog mitteilt, hat der Hersteller die Version 1.0 seiner C++-Erweiterung für Visual Studio Code veröffentlicht, was der Anwendung viele Eigenschaften einer klassischen IDE beschert.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Vertriebsumfeld (m/w/d)
    ERGO Direkt AG, Nürnberg
  2. IT-Mitarbeiter MVZ-Support (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Erfurt, Blankenhain, Kronach, Meiningen, Gotha
Detailsuche

Der aus Sicht von Microsoft wohl wichtigste Teil der Erweiterung ist die Unterstützung von Intellisense, das eine Autovervollständigung für Code liefert sowie einfache und schnell erreichbare Informationen zum Code. Die Erweiterung verspricht außerdem eine schnelle Code-Navigation, ein Refactoring, automatische Formatierungen und natürlich die übliche semantische Hervorhebung verschiedener Code-Bestandteile. Hinzu kommt die Unterstützung für einen Debugger in der UI.

Neu hinzugekommen ist außerdem der Support für ARM und ARM64, so dass etwa die Entwicklung per SSH auf einem Bastelrechner wie dem Raspberry Pi unterstützt werden soll. Ebenso soll sich die Einrichtung von Intellisense nun einfacher umsetzen lassen und die Einstellungen zum Formatieren des Code hat das Team deutlich ausgebaut. Letzteres umfasse nun sämtliche Optionen aus der klassischen Visual Studio IDE eben in dem freien Visual Studio Code.

In der Ankündigung weist Microsoft außerdem auf ein Extension-Pack für C++ hin, das etwa eine Unterstützung für CMake bietet, zudem Unterstützung für Github sowie auch sogenanntes Remote-Development, die Visual Studio Codespaces, die Erzeugung von Dokumentation per Doxygen. Hinzu kommen einige Erweiterungen mehr, die Microsoft zu einem großen Paket zusammenfasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel SGX
Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays

Weil Intel kein SGX mehr unterstützt, empfiehlt Cyberlink, keine aktuelle Hardware zu nutzen und keine Software-Updates einzuspielen.

Intel SGX: Cyberlink rät zu alten CPUs für UHD-Blu-rays
Artikel
  1. Nachfolger von Windows 10: Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11
    Nachfolger von Windows 10
    Microsoft überarbeitet die Widgets in Windows 11

    Bisher gibt es im Widgets-Panel unter Windows 11 nicht viel zu sehen. Microsoft will das mit Sun Valley 2 ändern und mehr Apps integrieren.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
    Einführung in MQTT
    Alles läuft über den Broker

    MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Asus Gaming-Notebook 17“ 16GB 1TB SSD 1.599€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.639€ [Werbung]
    •  /