Abo
  • IT-Karriere:

Entwicklung gestoppt: Editor Textwrangler wird eingestellt

Der seit fast 25 Jahren kostenlos erhältliche Mac-Texteditor Textwrangler wird nicht mehr weiterentwickelt und an neue MacOS-Versionen angepasst. Entwickler Bare Bones hat jedoch eine Alternative im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Textwrangler kann aktuell noch aus dem App Store heruntergeladen werden.
Textwrangler kann aktuell noch aus dem App Store heruntergeladen werden. (Bild: Bare Bones Software)

Der Editor Textwrangler ist seit knapp 25 Jahren auf dem Markt und stetig weiterentwickelt und an die aktuellen Betriebssystemversionen angepasst worden. Nun werde die Entwicklung eingestellt, teilte Bare Bones Software mit. Die kostenlose Anwendung Textwrangler kann aktuell aber noch aus dem Mac App Store heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Mit dem leistungsfähigeren Editor BBEdit hat Bare Bones eine Alternative im Sortiment. BBEdit kann 30 Tage lang kostenlos in der Vollversion getestet werden. Die kostenlose Version bietet die gleichen Funktionen wie Textwrangler. Wer will, kann die kostenpflichtige Variante von BBEdit für rund 50 US-Dollar erwerben. In einer Vergleichstabelle hat der Hersteller die Unterschiede zwischen beiden Versionen aufgelistet.

Bare Bones kritisiert Apple wegen der hohen Provisionsgebühren im Mac App Store und bietet seit einiger Zeit BBEdit nur noch über die eigene Homepage an. Wer eine ältere Version von BBEdit aus dem App Store kaufte, kann das Update für 29,99 US-Dollar erstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MasterBlupperer 07. Mär 2017

... wobei da schon noch etwas mehr Leistung dabei ist ;-) Entwickler-Dokumentation...

Deff-Zero 06. Mär 2017

BBEdit. TextWrangler war schon immer eine um ein paar Features reduzierte Variante von...

Stormking 06. Mär 2017

Tja, Eight Megabytes ... das gilt heute als ultra-leichtgewichtig.

MarioWario 06. Mär 2017

Mensch die Software (BBEdit ist vllt. drei Jahre jünger als Textwrangler) ist auch schon...

Teebecher 06. Mär 2017

Die braucht man? Ich bin seit über 20 Jahren Programmierer, habe es nie wirklich...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /