• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklertagung: EA, Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Electronic Arts und Facebook abgesagt.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher der GDC 2019
Besucher der GDC 2019 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Mit Electronic Arts, Sony und Facebook haben drei große Unternehmen ihre Teilnahme an der Game Developers Conference 2020 in San Francisco abgesagt. Die Firmen nennen Sorgen wegen des Coronavirus (Covid-19) als Grund. Auch Stardesigner Hideo Komija (Death Stranding) wird die Veranstaltung nicht besuchen, sein Vortrag entfällt.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  2. ITEOS, Stuttgart

Im Falle von Sony bedeutet das bereits die dritte Absage an eine größere Veranstaltung in kurzer Zeit: An der Spielemesse E3 in Los Angeles im Sommer 2020 nimmt der Konzern aus grundsätzlichen Erwägungen nicht teil. Wegen des Coronavirus hat Sony außerdem einen geplanten Auftritt an der PAX East in Boston Ende Februar 2020 gestrichen.

Das ist auch ungewöhnlich, weil Ende 2020 die Playstation 5 auf den Markt kommen soll. Vor der Markteinführung der PS4 im Jahr 2013 hatte Sony den Profientwicklern auf der GDC in mehreren Vorträgen die Hardware und Software der kommenden Konsole vorgestellt. Ähnliches ist in diesem Jahr offenbar nicht vorgesehen.

Facebook will die während der GDC geplanten Ankündigungen per Video, mit Onlinefragerunden und Ähnlichem vornehmen. Außerdem plant das Unternehmen mehrere "GDC Partnertreffen" in den kommenden Monaten - was damit genau gemeint ist, ist unklar. Facebook hatte zusammen mit seiner Virtual-Reality-Tochter Oculus mehrere Vorträge auf der GDC vorgesehen.

Das alles erinnert an den Mobile World Congress (MWC), der in diesem Jahr wegen zahlreicher Absagen großer Firmen ausfällt - Grund ist ebenfalls das Coronavirus. Ob der Game Developers Conference ein ähnliches Schicksal bevorsteht, ist momentan schwer abzuschätzen. Der MWC ist primär eine Messe, bei der es ohne große Firmen letztlich wenig zu sehen gibt.

Die GDC hingegen ist eine Tagung, die primär von Vorträgen lebt - das geht auch ohne Unternehmenspräsenz. Falls allerdings zu viele Firmen aus Sorge vor Ansteckung ihren Mitarbeitern untersagen, die Veranstaltung zu besuchen, steht die Konferenz doch vor einem Problem.

Denkbar wäre, dass die Ausstellung (GDC Expo) entfällt. An drei der insgesamt fünf Konferenztage wird dort normalerweise Hard- und Software gezeigt, vor allem aber haben die großen Publisher einen Stand, um mit neuen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Die GDC ist auch eine große Jobbörse.

Die Organisatoren der GDC haben nach den Absagen von Sony und Facebook erklärt, dass die Tagung stattfinden soll und dass sie überzeugt sind, "eine sichere und erfolgreiche Veranstaltung" durchführen zu können. Aussteller aus China können wegen der Reisebeschränkungen der US-Regierung nicht teilnehmen, sofern sie nicht Personal aus den USA schicken - das betrifft 10 von 550 angemeldeten Unternehmen sowie zwei Prozent der Besucher.

Nachtrag vom 25. Februar 2020, 9:15 Uhr

In der ursprünglichen Meldung ging es um die Absagen von Sony und Facebook. Am Morgen des 25. Februar 2020 gab auch Electronic Arts bekannt, nicht mehr an der GDC 2020 teilnehmen zu wollen. Wir haben den Meldungstext entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  4. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...

Hotohori 25. Feb 2020 / Themenstart

Ich denke die meisten Firmen werden solche Absagen nutzen um auch Alternativen zu prüfen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Office 365 wird umbenannt
  2. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  3. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    •  /