Abo
  • IT-Karriere:

Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen

Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Walking Dead
Artwork von The Walking Dead (Bild: Telltale Games)

Das Entwicklerstudio Telltale Games hat einen Großteil seiner zuletzt 250 Personen starken Belegschaft entlassen. Nur noch ein Kern von 25 Beschäftigen darf bleiben, um bestehende Verträge erfüllen zu können - und wohl auch, um die Firma endgültig zu schließen. Kleiner Trost: Die Firma hat ihren Sitz mitten in San Rafael, also nahe des Silicon Valley. Entsprechend einfach dürfte es für die allermeisten werden, neue Stellen zu finden.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin

In einem Beitrag auf Twitter bestätigt Unternehmenschef Pete Hawley die Entlassungen und die Schwierigkeiten, eine konkrete Aussage über die weitere Zukunft vermeidet er aber. Gründe für die Probleme nennt er nicht. "Für Telltale war es ein unglaublich schwieriges Jahr, während dem wir versucht haben, die Firma neu auszurichten. Unglücklicherweise ist uns die Zeit davongelaufen, bevor wir Erfolg hatten", schreibt Hawley. Die ergriffenen Maßnahmen hätten nicht zu besseren Verkaufszahlen geführt.

US-Fachmagazine wie US Gamer haben von ehemaligen oder noch bei Telltale Angestellten Informationen darüber bekommen, was mit den aktuellen Projekten geschieht. Allerdings widersprechen sich diese Informationen - was angesichts der aktuellen Lage nur natürlich sein dürfte. Relativ klar scheint, dass eine bereits angekündigte Abenteuerreihe auf Basis der Netflix-Serie Stranger Things nie erscheinen wird. Unklar ist, was mit den fehlenden Episoden der aktuellen Staffe von The Walking Dead und mit anderen Titeln wie Minecraft: Story Mode und The Wolf Among Us 2 geschieht.

Telltale Games wurde 2004 gegründet, ein großer Teil des damaligen Teams bestand aus ehemaligen Entwicklern von Lucas Arts. Wohl auch deswegen konnte Telltale von dort Serien wie Sam & Max und Monkey Island für eigene Vorhaben lizenzieren. Das Studio hat sich früh auf Episodenabenteuer spezialisiert - ein Spiel besteht aus rund fünf Folgen, die in Abständen von meist ein paar Wochen erscheinen. Telltale hat wohl viel Geld für Lizenzen investiert, unter anderem erschienen in den vergangenen Jahren Games zu The Walking Dead, Game of Thrones, Batman und Guardians of the Galaxy.

In der Community stieß das immer gleich Strickmuster der Programme zunehmend auf Kritik. Der Spieler kann den Verlauf der Handlung scheinbar beeinflussen, tatsächlich läuft die Story aber in den meisten Fällen nur mit minimalen Anpassungen ab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)

Hotohori 24. Sep 2018

Na dann los, das ZidZ Spiel hat mir echt gut gefallen. ;)

Clown 24. Sep 2018

Korrekt! Wer sich mit dem TWD Universum beschäftigt stellt fest, dass es in dieser Welt...

.mojo 24. Sep 2018

die engine war eine Zumutung.

Phantom 23. Sep 2018

You're Winner! Kennt das noch wer?

MrAnderson 23. Sep 2018

Fachkräftemangel ... auch bei Ubisoft :) Spannend aber, dass viele der Antworten unter...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /