Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Ryse
Artwork von Ryse (Bild: Crytek)

Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein

Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

Anzeige

"Wie die gesamte Gaming-Branche befindet sich auch Crytek in einem Umbruch", so das Frankfurter Entwicklerstudio Crytek (Crysis, Ryse) in einer am Freitagabend verbreiteten Erklärung, in der das Unternehmen erstmals etwas ausführlicher auf finanzielle Schwierigkeiten eingeht. Deren Grund sei der "Wandel von Retail-Produkten hin zu Onlinegame-Services sowie die Etablierung von Crytek als erfolgreichem Online-Publisher."

Das Unternehmen schreibt aber, dass der für die Bewältigung dieser Herausforderungen nötige Kapitalbedarf "nun gedeckt" sei, was die "langfristige strategische Ausrichtung von Crytek" auf "die Entwicklung und Vermarktung von Spielen und Technologie" ermögliche. Auf Einzelheiten will das Unternehmen nicht näher eingehen. Es räumt ein, dass die Informationspolitik gegenüber seinen Mitarbeitern "in der Vergangenheit nicht immer optimal" war.

Seit Ende Juni 2014 gibt es immer wieder Berichte aus unterschiedlichen Quellen über Probleme bei Crytek - die von der Firma aber in einem Statement dementiert wurden. In den Meldungen ging es unter anderem um nicht geleistete Gehaltszahlungen, Arbeitsniederlegungen in der Niederlassung in Großbritannien, in der eigentlich an Homefront 2 gearbeitet werden soll, sowie um Kündigungen. In den vergangenen Tagen war etwa bekannt geworden, dass Tiago Sousa, der langjährige Grafikprogrammierer, zu id Software nach Dallas wechselt, und dass auch Spieldesigner Mike Read das Unternehmen verlassen hat.

Crytek kündigt an, "bald weitere positive Nachrichten bekannt geben zu können". Bis dahin bittet das Unternehmen um Geduld.


eye home zur Startseite
deutscher_michel 28. Jul 2014

Vor allem wenn ich sehe das jetzt gerade 7 Millionen Leute GLEICHZEITIG in Steam online...

Hotohori 28. Jul 2014

Wie sagte Jemand so schön in einem anderen Forum... "Crytek hat also nun offiziell die...

wmayer 28. Jul 2014

Wenn du bei Keyhändlern kaufst sind die Preise auch nicht so hoch. Es kauft ja auch sonst...

wmayer 28. Jul 2014

Ich nehm einfach mal die PS4. Assassins Creed , Batman, Bound by flame, inFAMOUS Second...

Anonymer Nutzer 26. Jul 2014

Könnte aufgrund des Standorts problematisch werden. Oder natürlich genau deshalb für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, Ingolstadt
  2. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, The Hateful 8, Die Bestimmung, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Zoomania Blu-ray 11,97€, Die Schöne und das Biest Blu-ray 9,97€, The Jungle Book Blu...

Folgen Sie uns
       


  1. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  2. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  3. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  4. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  5. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  6. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  7. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  8. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  9. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  10. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: acme.sh mit DNS-01

    Calucha | 13:04

  2. Re: Online Gängelung

    blaub4r | 13:04

  3. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    111000110010 | 12:58

  4. Re: Titel?

    crazypsycho | 12:55

  5. Re: Eigentlich doch genial

    crazypsycho | 12:54


  1. 13:00

  2. 15:20

  3. 14:13

  4. 12:52

  5. 12:39

  6. 09:03

  7. 17:45

  8. 17:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel