Abo
  • Services:
Anzeige
Das Raspberry Pi wird nur noch in Europa produziert.
Das Raspberry Pi wird nur noch in Europa produziert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Entwicklerplatine 2.000.000 Raspberry Pi verkauft

Von den Herstellern fast unbemerkt wurde das zweimillionste Raspberry Pi versandt. Die ersten 2.000 waren im Februar 2012 verschickt worden.

Anzeige

In weniger als zwei Jahren hat sich die Entwicklerplatine Raspberry Pi mehr als 2 Millionen Mal verkauft. Die Betreiber des Projekts und Mitglieder der Stiftung Raspberry Pi Foundation, Eben Upton und seine Frau Liz, hatten frühestens für Januar 2014 damit gerechnet.

Wo genau das zweimillionste Gerät gelandet ist, bleibt unklar. Sicher ist, dass es zwischen dem 24. und dem 31. Oktober 2013 versandt wurde. Es könnte sogar in den Besitz von Prinz Andrew gelangt sein. Der jüngere Bruder des britischen Kronprinzen Charles hatte am 31. Oktober zu Halloween dem Projekt einen Besuch abgestattet und die kleine Entwicklerplatine als Geschenk erhalten, wie Liz Moglin in ihrem Blog schreibt.

Die ersten 2.000 Raspberry-Pi-Platinen aus China wurden im Februar 2012 noch in der Garage von Jack Lang in Empfang genommen und eigenhändig zu den Distributoren gefahren. Inzwischen werden die meisten Raspberry Pi in Großbritannien hergestellt, die noch in China produzierten Platinen sind ausschließlich für den asiatischen Markt gedacht. Mitte Oktober 2013 wurde in Sonys UK Technology Centre in Wales (Cymru) das einmillionste Raspberry Pi hergestellt. Das Werk in Pencoed ist nur wenige Kilometer von der walisischen Hauptstadt Cardiff (Caerdydd) entfernt.

Ursprünglich sollte Sony nur 300.000 Einheiten fertigen, doch der Erfolg des Projekts sorgte für eine weitere Erhöhung der Fertigungskapazitäten. Sony gibt an, nun 12.000 Einheiten pro Tag zu produzieren. In China wurden seit Produktionsbeginn hingegen nur 750.000 Stück produziert.

Golem.de hat sich den Minirechner Raspberry Pi bereits im vergangenen Jahr im Detail angesehen. Raspberry Pi wurde im Laufe der Zeit verbessert und kostet nun in der Revision B mit 512 MByte RAM etwa 35 Euro. Der Rechner ist vor allem für Experimente sehr beliebt.


eye home zur Startseite
efix 19. Nov 2013

Gibt es irgendwo eine Übersicht von Herstellern die solche Platinen anbieten mit...

purzelbaum 19. Nov 2013

Also ich wollte mir in nächster Zeit einpaar davon holen, weil ich a) was rumbasteln...

DY 19. Nov 2013

Eben, was spricht gegen einen verbesserten Herstellungsprozess bei den Dies? Oder alles...

ansi4713 19. Nov 2013

Du meinst so etwas in der Art? https://www.golem.de/news/miniplatine-64-raspberry-pi...

Anonymer Nutzer 18. Nov 2013

Wenn mich nicht alles täuscht sollte ein HDTV über ein HDMI-Kabel eine Auflösung von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. eg factory GmbH, Chemnitz
  3. ESCRYPT GmbH, Bochum
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  2. 109,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Das darf zum trend werden bitte mit der...

    countzero | 20:35

  2. Re: GSM noch mind. 5 Jahre

    Matt00 | 20:34

  3. Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter freischaltet?

    Gaius Baltar | 20:27

  4. Re: Sinnlos

    Der schwarze... | 20:24

  5. Re: Gute Shell

    Hello_World | 20:21


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel