• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklerkonferenz: Apple veranstaltet WWDC ab 22. Juni virtuell

Apples Worldwide Developers Conference mitsamt Keynote wird 2020 erstmals ohne Menschenmassen stattfinden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Einladung zur WWDC 2020
Einladung zur WWDC 2020 (Bild: Apple)

Wie erklärt man Entwicklern, wie sie neue APIs nutzen, ihre Programmierkünste verbessern und Fehler beheben können, wenn Gespräche vor Ort nicht möglich sind? Apple wird es dieses Jahr anlässlich der virtuellen Worldwide Developers Conference ausprobieren müssen. Die Coronakrise verhindert ein Zusammentreffen Tausender Entwickler und Apple-Mitarbeiter in diesem Jahr. Apple sagte das Event am 13. März 2020 nicht ab, sondern verschob es ins Internet.

Teilnahme am WWDC 2020 kostenlos

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Formel D GmbH, Köln

Lange stand der Termin nicht fest, nun hat Apple bestätigt, dass die WWDC ab dem 22. Juni 2020 stattfinden wird und für alle Entwickler kostenlos ist. Die Kommunikation wird über die Apple Developer App und die Apple Developer Website stattfinden.

Neuer Wettbewerb für Studenten auf dem WWDC

Für Studenten gibt es dieses Jahr mit der Swift Student Challenge einen neuen Wettbewerb, für den Teilnehmer ihre eigenen Swift Playgrounds erstellen und präsentieren können. Die Einreichfrist endet am 18. Mai 2020.

"Die WWDC20 wird unsere bisher größte Veranstaltung sein, die unsere globale - mittlerweile aus mehr als 23 Millionen bestehende - Entwicklergemeinde auf einzigartige Art und Weise für eine Woche im Juni zusammenbringt, um sich über die Zukunft der Apple-Plattformen zu informieren", hofft Phil Schiller, Marketingchef von Apple.

Umsetzung der virtuellen WWDC 2020 noch unklar

Wie Apple genau die sogenannten Sessions und Labs umsetzen will, bei denen sonst Apple-Entwickler und die Teilnehmer zusammensitzen, wird sich noch zeigen. Details nannte Apple noch nicht.

Was wird auf dem WWDC 2020 gezeigt?

Fest steht bereits, dass das WWDC wieder mit einer Keynote eröffnet wird. Dort wird vermutlich wie jedes Jahr eine neue Generation von Betriebssystemen vorgestellt. Erwartet werden iOS 14, iPadOS 14 sowie MacOS 10.16, WatchOS 7 und TVOS 14. In früheren Jahren wurden kurz danach Entwickler-Betas der Betriebssysteme veröffentlicht, gefolgt von öffentlichen Betas.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  2. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)

elgooG 06. Mai 2020

Ah, danke für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /