• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklerkonferenz: Apple veranstaltet WWDC ab 22. Juni virtuell

Apples Worldwide Developers Conference mitsamt Keynote wird 2020 erstmals ohne Menschenmassen stattfinden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Einladung zur WWDC 2020
Einladung zur WWDC 2020 (Bild: Apple)

Wie erklärt man Entwicklern, wie sie neue APIs nutzen, ihre Programmierkünste verbessern und Fehler beheben können, wenn Gespräche vor Ort nicht möglich sind? Apple wird es dieses Jahr anlässlich der virtuellen Worldwide Developers Conference ausprobieren müssen. Die Coronakrise verhindert ein Zusammentreffen Tausender Entwickler und Apple-Mitarbeiter in diesem Jahr. Apple sagte das Event am 13. März 2020 nicht ab, sondern verschob es ins Internet.

Teilnahme am WWDC 2020 kostenlos

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  2. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Lange stand der Termin nicht fest, nun hat Apple bestätigt, dass die WWDC ab dem 22. Juni 2020 stattfinden wird und für alle Entwickler kostenlos ist. Die Kommunikation wird über die Apple Developer App und die Apple Developer Website stattfinden.

Neuer Wettbewerb für Studenten auf dem WWDC

Für Studenten gibt es dieses Jahr mit der Swift Student Challenge einen neuen Wettbewerb, für den Teilnehmer ihre eigenen Swift Playgrounds erstellen und präsentieren können. Die Einreichfrist endet am 18. Mai 2020.

"Die WWDC20 wird unsere bisher größte Veranstaltung sein, die unsere globale - mittlerweile aus mehr als 23 Millionen bestehende - Entwicklergemeinde auf einzigartige Art und Weise für eine Woche im Juni zusammenbringt, um sich über die Zukunft der Apple-Plattformen zu informieren", hofft Phil Schiller, Marketingchef von Apple.

Umsetzung der virtuellen WWDC 2020 noch unklar

Wie Apple genau die sogenannten Sessions und Labs umsetzen will, bei denen sonst Apple-Entwickler und die Teilnehmer zusammensitzen, wird sich noch zeigen. Details nannte Apple noch nicht.

Was wird auf dem WWDC 2020 gezeigt?

Fest steht bereits, dass das WWDC wieder mit einer Keynote eröffnet wird. Dort wird vermutlich wie jedes Jahr eine neue Generation von Betriebssystemen vorgestellt. Erwartet werden iOS 14, iPadOS 14 sowie MacOS 10.16, WatchOS 7 und TVOS 14. In früheren Jahren wurden kurz danach Entwickler-Betas der Betriebssysteme veröffentlicht, gefolgt von öffentlichen Betas.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

elgooG 06. Mai 2020

Ah, danke für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /