Abo
  • Services:

Entwickler-Community: KDE überarbeitet Projekt-Ziele

Mit wenigen Worten die allgemeinen Ziele des KDE-Projekts zu beschreiben, ist keine einfache Aufgabe. Dennoch will die Community die zuletzt 2008 formulierten Ziele überarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE diskutiert seine Projekt-Ziele.
KDE diskutiert seine Projekt-Ziele. (Bild: KDE)

KDE überarbeitet seine Projekt-Vision, was zuletzt 2008 passiert ist - entsprechend veraltet erscheinen die Ziele. Für die Außenwirkung spielt die Formulierung grundlegender Ziele von Projekten, besonders wenn sie hauptsächlich freie Software hervorbringen, zwar oft eine untergeordnete Rolle. Für die Beteiligten sind solche Slogans aber sehr bedeutsam, denn sie umschreiben die Eigenschaften der Software oder der Community.

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Als Ausgangspunkt der Diskussion sollen einige vorformulierte Ziele dienen, etwa: "KDE: eine Gemeinschaft für alle Menschen", "Elegante Software", "Mächtig und einfach zu nutzen" oder auch "Ausgereifte Software für alle Zwecke".

Bei den Vorschlägen wird offensichtlich, dass das KDE-Projekt nach wie vor die Produktion unterschiedlicher Software als Hauptzweck sieht. Sichtbar wird aber auch, dass die Community selbst immer mehr in den Vordergrund rückt: Nicht umsonst steht das Kürzel KDE seit einigen Jahren eben nicht mehr für K Desktop Environment, sondern ist einfach nur noch der Name für eine Gemeinschaft von Personen, die nicht nur freie Software entwickeln.

In der Debatte spielt dieser Zwiespalt ebenso eine Rolle wie die Frage, ob KDE überhaupt derartige Ziele formulieren müsse und welche Auswirkungen diese haben könnten. Antworten auf diese Fragen und eine endgültige Entscheidung stehen aber noch aus. Es ist davon auszugehen, dass auch neu formulierte Projektziele die Softwareentwicklung nur in einem sehr geringem Maße beeinflussen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Seitan-Sushi-Fan 09. Mär 2014

Du verbreitest ja auch in deiner Freizeit Lügen. Ausgereiftheit von Plasma Desktop ist...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /