Entwickler: Apple erlaubt ungelistete Apps im App Store

iOS-Entwickler können nun Apps veröffentlichen, die in Apples App-Store bei einer Suche nicht auftauchen und nicht für die breite Öffentlichkeit bestimmt sind.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Store-Icon
App-Store-Icon (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Bislang war es kleinen Entwicklern praktisch unmöglich, Apps für iOS und iPadOS zu veröffentlichen, die nur einer begrenzten Zielgruppe zugänglich sind, da normalerweise alle Apps im App Store sichtbar sind. Nun hat Apple eine neue Art von Apps geschaffen, die nicht in den App-Store-Kategorien, -Empfehlungen, -Diagrammen, -Suchergebnissen oder anderen Auflistungen des App Store auftauchen.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsmanager / Koordinator Digitalisierung im Bereich Versorgungsnetze (m/w/d)
    Netze Duisburg GmbH, Duisburg
  2. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim
Detailsuche

Die einzige Möglichkeit, diese Apps aufrufen und installieren zu können, ist die Kenntnis des Links. Alternativ können Apps wie gehabt auch nur über den Apple Business Manager oder den Apple School Manager angeboten werden.

Entwickler müssen ihre Apps weiterhin einreichen und zudem einen Antrag stellen, diese vor den Augen der anderen Nutzer verstecken zu dürfen.

Apple schreibt in seiner Dokumentation: "Wenn Ihre App noch nicht zur Überprüfung eingereicht wurde oder bereits für den öffentlichen Download im App Store freigegeben wurde, füllen Sie einfach das Antragsformular aus. Wenn Ihre App bereits für den privaten Download im Apple Business Manager oder Apple School Manager genehmigt wurde, müssen Sie einen neuen App-Datensatz in App Store Connect erstellen, Ihr Binary hochladen und die Verteilungsmethode auf "Öffentlich" setzen, bevor Sie das Antragsformular ausfüllen."

Golem Akademie
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diese neue Art von Apps sind kein Ersatz für das Beta-Testprogramm TestFlight, stellte Apple klar. Eingereicht werden dürfen nur Anwendungen, die bereits getestet sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zampata 30. Jan 2022

Wenn du eine feste zielgruppe hast und deren uuids kennst kannst du auch im apple...

JouMxyzptlk 29. Jan 2022

SO tief können die nicht fallen! . . . . . (Also bitte, das war ja wohl provoziert, oder?)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /