• IT-Karriere:
  • Services:

Entschlüsselung: Opfern der Ransomware Gandcrab kann geholfen werden

Ohne Lösegeld zu bezahlen und Daten zu verlieren, lässt sich auch die aktuelle Version 5.2 der Ransomware Gandcrab umgehen. Ein Tool von Strafverfolgungsbehörden und Sicherheitsfirmen hilft dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob diese Krabbe auch Lösegeld fordert?
Ob diese Krabbe auch Lösegeld fordert? (Bild: tevevaudry)

Opfer der aktuellen Version der Ransomware Gandcrab können ihre Daten wiederherstellen. Gemeinsam mit der rumänischen Polizei, dem LKA Baden-Württemberg, Europol und weiteren Strafverfolgungsbehörden aus anderen Ländern veröffentlichte Bitdefender eine neue Version seines Gandcrab-Entschlüsselungstools. Dieses kann Gandcrab in den Versionen 1, 4, 5 und 5.2 umgehen.

Stellenmarkt
  1. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Das Programm kann auf der Webseite Nomoreransom.org heruntergeladen werden. Die Seite ist eine Initiative der niederländischen Polizei, Europol und der Sicherheitsfirma McAfee. Ihr Ziel ist es, "Opfern von Ransomware bei der Entschlüsselung zu helfen, ohne dass das Lösegeld an die Cyberkriminellen bezahlt wird".

Vorherige Versionen des Tools hätten bereits über 30.000 Opfern der Ransomware geholfen, wieder an ihre Daten zu gelangen, schreibt Bitdefender in einem Blogeintrag. Von diesen seien rund 50 Millionen US-Dollar an Lösegeld gefordert worden. "Am wichtigsten war jedoch, dass wir die Ransomware-Betreiber geschwächt haben, indem wir ihre Monetarisierungsmechanismen abgeschnitten und eine positive Einstellung bei neuen Opfern aufgebaut haben, die lieber auf eine neue Entschlüsselungssoftware warten, als den Lösegeldforderungen der Hacker nachzugeben", schreibt Bitdefender.

Kein Lösegeld bezahlen

Die Polizei sowie die Webseite Nomoreransom.org raten Nutzern grundsätzlich, sich nicht von erpresserischer Schadsoftware einschüchtern zu lassen, die Daten auf dem Rechner verschlüsselt. Opfer sollten kein Geld an die Täter zahlen und Anzeige erstatten. Denn selbst gegen Lösegeld gebe es keinerlei Garantie dafür, dass man danach seine Daten dauerhaft wiederherstellen könne. Vielmehr würden die Erpresser in ihrem Geschäftsmodell bestätigt. Der beste Schutz vor Erpressung durch Ransomware sei die regelmäßige Sicherung aller oder zumindest der wichtigsten Dateien auf externen Datenträgern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)

AlphaBay 18. Jun 2019

Schön für Opfer die gerade erst infiziert wurden . Interessiert den Entwickler keine...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
    Ausprobiert
    Meine erste Strafgebühr bei Free Now

    Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
    Ein Praxistest von Achim Sawall

    1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
    2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /