Entschlüsselung: Opfern der Ransomware Gandcrab kann geholfen werden

Ohne Lösegeld zu bezahlen und Daten zu verlieren, lässt sich auch die aktuelle Version 5.2 der Ransomware Gandcrab umgehen. Ein Tool von Strafverfolgungsbehörden und Sicherheitsfirmen hilft dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Ob diese Krabbe auch Lösegeld fordert?
Ob diese Krabbe auch Lösegeld fordert? (Bild: tevevaudry)

Opfer der aktuellen Version der Ransomware Gandcrab können ihre Daten wiederherstellen. Gemeinsam mit der rumänischen Polizei, dem LKA Baden-Württemberg, Europol und weiteren Strafverfolgungsbehörden aus anderen Ländern veröffentlichte Bitdefender eine neue Version seines Gandcrab-Entschlüsselungstools. Dieses kann Gandcrab in den Versionen 1, 4, 5 und 5.2 umgehen.

Das Programm kann auf der Webseite Nomoreransom.org heruntergeladen werden. Die Seite ist eine Initiative der niederländischen Polizei, Europol und der Sicherheitsfirma McAfee. Ihr Ziel ist es, "Opfern von Ransomware bei der Entschlüsselung zu helfen, ohne dass das Lösegeld an die Cyberkriminellen bezahlt wird".

Vorherige Versionen des Tools hätten bereits über 30.000 Opfern der Ransomware geholfen, wieder an ihre Daten zu gelangen, schreibt Bitdefender in einem Blogeintrag. Von diesen seien rund 50 Millionen US-Dollar an Lösegeld gefordert worden. "Am wichtigsten war jedoch, dass wir die Ransomware-Betreiber geschwächt haben, indem wir ihre Monetarisierungsmechanismen abgeschnitten und eine positive Einstellung bei neuen Opfern aufgebaut haben, die lieber auf eine neue Entschlüsselungssoftware warten, als den Lösegeldforderungen der Hacker nachzugeben", schreibt Bitdefender.

Kein Lösegeld bezahlen

Die Polizei sowie die Webseite Nomoreransom.org raten Nutzern grundsätzlich, sich nicht von erpresserischer Schadsoftware einschüchtern zu lassen, die Daten auf dem Rechner verschlüsselt. Opfer sollten kein Geld an die Täter zahlen und Anzeige erstatten. Denn selbst gegen Lösegeld gebe es keinerlei Garantie dafür, dass man danach seine Daten dauerhaft wiederherstellen könne. Vielmehr würden die Erpresser in ihrem Geschäftsmodell bestätigt. Der beste Schutz vor Erpressung durch Ransomware sei die regelmäßige Sicherung aller oder zumindest der wichtigsten Dateien auf externen Datenträgern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Vorwürfe: Drückerkolonnen der Telekom lügen auch in Karlsruhe
    Vorwürfe
    Drückerkolonnen der Telekom "lügen" auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
    Discounter
    Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

    Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /