Abo
  • IT-Karriere:

Entschärfung: China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen

Die geplante Quotenregel für Elektroautos in China soll entschärft werden. Sie hätte für deutsche Autohersteller möglicherweise hohe Strafzahlungen zur Folge gehabt und chinesische Marken bevorzugt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Denza 400 bietet eine Reichweite von bis zu 400 km mit einer Batterieladung.
Der Denza 400 bietet eine Reichweite von bis zu 400 km mit einer Batterieladung. (Bild: Daimler)

China will Deutschland bei der geplanten Quotenregelung für Elektroautos entgegenkommen. Dies soll sich nach politischen Gesprächen auf höchster Ebene abzeichnen, wie das Handelsblatt berichtet. Acht Prozent aller neu zugelassenen Fahrzeuge hätten ab 1. Januar 2018 eigentlich batteriebetriebene Fahrzeuge und Hybridmodelle sein müssen - pro Autohersteller. Wer die Quote nicht erfüllt, soll hohe Strafen zahlen müssen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

2019 hätten es zehn und 2020 zwölf Prozent des Absatzes sein müssen. Das Ziel hätten deutsche Autohersteller, die bisher nur wenige Elektro- und Hybridfahrzeuge im Programm haben, kaum erfüllen können. Chinesische Marken, die schon jetzt in China die meisten Elektroautos verkaufen, hätten hingegen profitiert. Doch auch dort gibt es einige inländische Hersteller, die die Quote kritisierten, weil sie diese nicht so schnell hätten erfüllen können. Wie die neuen Regeln aussehen sollen, ist noch nicht bekannt.

  • Denza 400 (Bild: Daimler)
  • Denza 400 (Bild: Daimler)
Denza 400 (Bild: Daimler)

Es gibt auch Beispiele für Kooperationen zwischen deutschen und chinesischen Herstellern, die Elektroautos zum Ziel haben. Daimler stellte zum Beispiel mit dem Denza 400 ein Elektroauto für den chinesischen Markt vor, das auf der B-Klasse basiert und mit einer Akkufüllung 400 km weit kommt. Der chinesische Denza 400 wird vom Joint Venture Shenzhen BYD Daimler New Technology gefertigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 25,99€
  3. 21,99€

xProcyonx 27. Feb 2017

Wir brauchen diese Regelung schon, sonst kommen wir wirklich zu langsam voran. Aber so...

chefin 27. Feb 2017

ruhig bleiben Wir basteln nur "bedeutungslose" Bauteile. Spulen auf Ringkernen um genau...

spambox 27. Feb 2017

...etwa 70 Millionen wohlhabende Chinesen. Das Land ist also durchaus als Partner...


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  2. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  3. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /