Abo
  • IT-Karriere:

Entlassungen: Texas Instruments steigt bei Tablet-Chips aus

Tablet- und Smartphonehersteller müssen bald ohne die OMAP-Serie von ARM-SoCs auskommen. Neuentwicklung wird es in dem Bereich nicht mehr geben, 1.700 Menschen verlieren ihren Job bei Texas Instruments.

Artikel veröffentlicht am ,
Der OMAP 5 mit zwei A15-Kernen
Der OMAP 5 mit zwei A15-Kernen (Bild: Texas Instruments)

Texas Instruments entlässt 1.700 Mitarbeiter und konzentriert seine OMAP-Prozessorsparte und die Wireless-Produkte auf die Bereiche Automobile und Haushaltgeräte. Das gab das Unternehmen am 14. November 2012 bekannt. Diese Bereiche verlangen weniger Ressourcen und Investitionen als Tablets und Smartphones, erklärte der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Berlin, Ratingen

Greg Delagi, Senior Vice President für Embedded Processing bei Texas Instruments sagte: "Dieser Stellenabbau ist etwas, das wir schweren Herzens tun, weil es Menschen betrifft, die uns sehr wichtig sind." Der US-Konzern will so bis Ende 2013 einen Betrag von 450 Millionen US-Dollar einsparen. Die Restrukturierungskosten betragen 325 Millionen US-Dollar. Texas Instruments entlässt damit 5 Prozent der Beschäftigten.

"Auf dem mobilen Markt entwickeln Kunden zunehmend ihre eigenen Chips", so Delagi. Texas Instruments steht unter Druck durch Qualcomm. Apple und Samsung Electronics setzen auf eigene Chipentwicklung, statt bei Texas Instruments zu kaufen.

Mit der OMAP-Serie von ARM-SoCs, die in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen, war Texas Instruments lange Zeit einer der Anbieter mit den modernsten Produkten. Im August 2011 wurde berichtet, dass die Planungen weit fortgeschritten seien, die ARM-Technologie zu verkaufen. Amazon, AMD, Google, Intel und Nvidia wurden als Interessenten angeführt. Doch die Verkaufsverhandlungen scheiterten.

Es wird erwartet, dass Texas Instruments weiterhin seine Lieferverträge für Tablets und Smartphones erfüllt, aber die Entwicklung neuer Chips einstellt. In den Kindle-Tablets kommen OMAPs zum Einsatz. Longbow-Research-Analystin Joanne Feeney sagte der Nachrichtenagentur Reuters: "In diesem Jahr läuft der OMAP 4 im Kindle und im Kindle des nächsten Jahres wird es, so glauben wir, der OMAP 5 sein." Daran werde auch der Rückzug von Texas Instruments nichts ändern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 26,99€
  4. 23,99€

sparvar 15. Nov 2012

wie der abbau durchgeführt wird, ist doch nicht erwähnt worden. Gute leute werden idR...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /