Abo
  • Services:
Anzeige
Musicload
Musicload (Bild: Telekom)

Entlassungen: Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

Nach dem Scheitern von Pageplace und dem Verkauf anderer Internet-Unternehmen streicht die Deutsche Telekom viele Stellen in der Innovationabteilung. Eigene Onlinefirmen will die Telekom nicht mehr gründen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom baut mehrere hundert Arbeitsplätze in ihrer Innovationsabteilung ab. Das berichtet das Manager Magazin unter Berufung auf Unternehmenskenner. Der Bereich sollte nach den Planungen des früheren Telekom-Chefs René Obermann eigene Internetdienste für Endkunden wie den Musikdienst Musicload entwickeln.

Doch der neue Konzernchef Timotheus Höttges ändert nun die Ausrichtung der Innovationsabteilung. Diese soll sich laut dem Bericht nur noch auf Netzwerkentwicklungen konzentrieren. Neue Internet-Dienste soll es nach Höttges Willen künftig dagegen ausschließlich über Partnerschaften wie die mit dem Musikstreaming-Dienst Spotify geben. Laut dem Bericht soll das Abbauprogramm noch heute intern verkündet werden.

Ein Konzernsprecher bestätigte den geplanten Abbau. Der Stellenabbau solle bis 2018 sozialverträglich ablaufen. Insgesamt habe die Abteilung rund 4.000 Mitarbeiter.

Viele digitale Eigenprodukte der Telekom waren gescheitert: So wurden die Download-Angebote wie Musicload und Gamesload aufgegeben und verkauft. Die Telekom zog sich bereits im Januar 2012 aus dem digitalen Softwarevertrieb zurück und verkaufte ihr Downloadportal Softwareload an das französische Unternehmen Nexway.

Ihren digitalen Kiosk Pageplace schloss die Telekom am 31. März 2014. In einer E-Mail an die Nutzer des Dienstes teilte der Konzern mit, dass ein Zugriff auf gekaufte E-Books danach nicht mehr möglich sein werde. Gekaufte Bücher, Magazine oder Zeitungen könnten auf Tolino-Partner wie zum Beispiel Weltbild.de, Hugendubel.de oder Buch.de übertragen oder offline gesichert werden.


eye home zur Startseite
nille02 19. Sep 2014

Das ist auch nicht wirklich schwer, wenn der Telekom die Preise vorgegeben werden...

nicoledos 19. Sep 2014

Ist kein Widerspruch zu meinem geschriebenen.

derKlaus 19. Sep 2014

;) Im Unternehmensbereich gab es da schon einiges. Dumm dabei, dass die DTAG da...

robinx999 18. Sep 2014

Naja im Artikel heißt es doch Neue Internet-Dienste soll es nach Höttges Willen künftig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BENTELER-Group, Düsseldorf
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  2. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  3. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  4. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  5. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  6. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  7. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  8. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  9. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  10. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Nur die Socke!

    elcaron | 17:24

  2. As usual

    tralalala | 17:23

  3. Re: Gab es irgendjemanden

    Chatlog | 17:22

  4. Re: Wozu?

    elcaron | 17:21

  5. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    JouMxyzptlk | 17:20


  1. 17:25

  2. 16:55

  3. 16:39

  4. 16:12

  5. 15:30

  6. 15:06

  7. 14:00

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel