Abo
  • Services:
Anzeige
STiH312 für UHD-Set-Top-Boxen
STiH312 für UHD-Set-Top-Boxen (Bild: ST Microelectronics)

Entlassungen: ST Micro schließt die Set-Top-Box-Sparte

STiH312 für UHD-Set-Top-Boxen
STiH312 für UHD-Set-Top-Boxen (Bild: ST Microelectronics)

Schlechte Zahlen, weniger Mitarbeiter: ST Microelectronics trennt sich von seiner Set-Top-Box-Sparte und somit von 1.400 Angestellten, Hunderte weitere Mitarbeiter werden in andere Bereiche wechseln.

Der Halbleiterhersteller ST Microelectronics hat im Rahmen der Veröffentlichung der Jahresabschlusszahlen eine Umstrukturierung bekanntgegeben (PDF). Der europäische Chiphersteller trennt sich von seiner Set-Top-Box-Sparte, 2.000 Mitarbeiter sind davon betroffen: Rund 1.400 plant ST Micro zu entlassen, davon 670 in Asien, 430 in Frankreich und 120 in den USA. Weitere 600 Angestellte sollen in andere Abteilungen eingebracht werden.

Anzeige

ST Microelectronics nennt als Begründung für die Schließung die hohen Forschungs- und Entwicklungskosten, die Konkurrenz im Billigsegment und die langsamer als erwartet wachsende Verbreitung von High-End-Equipment. Die Entlassungen kosten voraussichtlich einmalig 170 Millionen US-Dollar, sollen dann aber alljährlich 170 Millionen US-Dollar einsparen.

Im Fiskaljahr 2015 betrug ST Microelectronics' Umsatz 6,9 statt 7,4 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 109 statt 168 Millionen US-Dollar. Im viertel Quartal 2015 setzte der Hersteller 1,67 statt 1,83 Milliarden US-Dollar um und erwirtschaftete einen Gewinn von nur noch 2 statt im Vorjahresquartal 43 Millionen US-Dollar. Operativ gesehen steht das Geschäft von ST Microelectronics mit 25 statt 38 Millionen US-Dollar weniger schlecht da.

Im ersten Quartal 2016 geht der Hersteller von leicht sinkenden Zahlen aus und stellt sich neu auf: Die Automotive and Discrete Group (ADG), die Microcontrollers and Digital ICs Group (MDG) und die Analog and MEMS Group (AMG) berichten an ST Microelectronics' CEO Carlo Bozotti.

ST Microelectronics produziert Halbleiter wie Mikrocontroller oder Sensoren und entwickelt Fertigungsverfahren. Globalfoundries nutzt beispielsweise das von ST Microelectronics lizenzierte FD-SOI beim 22FDX-Prozess.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. Medion AG, Essen
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,99€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)

Folgen Sie uns
       


  1. Building 8

    Facebook arbeitet an modularem Mobilgerät

  2. Remote Control

    Serienklassiker Das Boot wird VR-Antikriegsspiel

  3. TLS-Zertifikate

    Symantec fällt auf falschen Key herein

  4. Shipito

    Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse

  5. Ausprobiert

    JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent

  6. Aufstecksucher für TL2

    Leica warnt vor Leica

  7. Autonomes Fahren

    Continental will beim Kartendienst Here einsteigen

  8. Arduino 101

    Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein

  9. Quartalsbericht

    Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

  10. Mobilfunk

    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

Automatisierte Lagerhäuser: Ein riesiger Nerd-Traum
Automatisierte Lagerhäuser
Ein riesiger Nerd-Traum
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland
  3. Regierungspräsidium Docmorris muss Automatenapotheke schließen

  1. Re: Finger weg von FedEX!

    Arschi | 10:40

  2. Re: Wieso können sie das nicht machen, ohne den...

    __destruct() | 10:36

  3. Re: Gibts doch schon; zb dns über TOR oder DNScrypt

    ikhaya | 10:36

  4. Re: Obendrein muss das OS an jeden ARM-Chip...

    ElTentakel | 10:36

  5. Re: Ich vermisse die Kennzeichnung "sponsored Post"

    SchmuseTigger | 10:33


  1. 10:31

  2. 10:09

  3. 09:51

  4. 09:05

  5. 08:03

  6. 07:38

  7. 07:29

  8. 07:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel