• IT-Karriere:
  • Services:

Entlassungen: OCZ streicht Produkte und Personal

Der SSD-Hersteller OCZ hat sich eine gründliche Restrukturierung verordnet. Dazu werden weltweit rund ein Drittel der Mitarbeiter entlassen und zahlreiche Produkte eingestellt. Das Unternehmen will so wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD-Hersteller OCZ Technologies überrascht mit schwachem Ergebnis.
SSD-Hersteller OCZ Technologies überrascht mit schwachem Ergebnis. (Bild: OCZ)

OCZ zieht Konsequenzen aus dem letzten Quartalsbericht. Der neue Unternehmenschef Ralph Schmitt beginnt mit einem harten Sanierungskurs. Seine Firma war überraschend ins Minus geraten, weil die Kosten für Rabattaktionen zunächst nicht einkalkuliert worden waren. Als dies korrigiert wurde und OCZ statt Gewinnen Verluste melden musste, brach die Aktie zeitweise um über 40 Prozent ein.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Auch der Unternehmensgründer und -chef Ryan Petersen trat in der Folge zurück. Ihm folgte Ralph Schmitt nach, der nach der Teilübernahme von PLX zu OCZ gekommen war.

Nun werden nach einer Mitteilung des Unternehmens 28 Prozent der Belegschaft entlassen. Derzeit beschäftigt OCZ noch 700 Mitarbeiter. Die größten Kürzungen gibt es in der taiwanischen Fabrik von OCZ, wo 32 Prozent der Mitarbeiter gehen sollen. Davon sind nach Angaben des SSD-Herstellers auch Drittfirmen betroffen.

Preisrutsch bei kleinen SSDs

Zudem will OCZ die Produktpalette verkleinern, rund "150 Produktvarianten", so das Unternehmen, sollen eingestellt werden. Im Value-Bereich, also bei den besonders günstigen SSDs, sollen 80 Prozent der Modelle nicht mehr angeboten werden. Dazu will OCZ auch schnell seine Lagerbestände reduzieren. Für Anwender, die auf wohl nicht mehr unterstützte Modelle setzen wollen, ergibt das die Hoffnung auf einen baldigen Ausverkauf mit sinkenden Preisen.

Dass sich OCZ ganz aus dem Consumer-Segment zurückziehen werde, wie Branchenbeobachter schon gemunkelt hatten, ist jedoch nicht zu befürchten. Schmitt bezeichnet die Maßnahmen als "Übergangsphase", in der OCZ neu strukturiert werden soll. Sowohl Produkte für professionelle als auch private Anwender will das Unternehmen weiter anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-40%) 35,99€
  3. (-30%) 41,99€
  4. 15,00€

Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /