Abo
  • Services:
Anzeige
Dieses Zeichen wird bald überflüssig.
Dieses Zeichen wird bald überflüssig. (Bild: Kai Hendry/CC BY 2.0)

Entertainmentsystem Air Berlin verspricht Internetausstattung in gesamter Flotte

Air Berlin will seine Flotte mit WLAN und Entertainmentsystem ausstatten. Gegenwärtig gilt in den Flugzeugen von Air Berlin jedoch noch ein Verbot für "jede Art von Kommunikation mittels eines drahtlosen Netzwerks".

Anzeige

Air Berlin hat am 13. Januar 2014 in Berlin den Einbau von WLAN-Hotspots in seine gesamte Flotte angekündigt. Passagiere sollen mit eigenen elektronischen Geräten auf das Entertainmentsystem zugreifen können.

Keine Angaben machte die Fluggesellschaft dazu, ob damit auch ein regulärer Internetzugang für die Fluggäste möglich sein soll. Wie Airliners.de berichtete, soll es dazu in nächster Zeit mehr Informationen geben. In der zweiten Jahreshälfte soll der WLAN-Einbau beginnen und in den kommenden drei Jahren abgeschlossen sein.

In den Flugzeugen von Air Berlin gilt ein Verbot für "jede Art von Kommunikation mittels eines drahtlosen Netzwerks (Wifi, IR, Bluetooth, UMTS etc.)", wie eine Sprecherin Ende 2013 Golem.de auf Anfrage mitteilte. Dem Betriebshandbuch zufolge müssten alle elektronischen Geräte zum Start und zur Landung ausgeschaltet sein. Für mobile Telefone und Organizer gelte, "dass diese Geräte während des Reisefluges nur im Flugmodus genutzt werden dürfen und vor dem Start und der Landung ebenfalls ausgeschaltet werden müssen".

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas hatte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) im Dezember 2013 aufgefordert, eine schnelle Prüfung für die Zulassung von eingeschalteten elektronischen Geräten bei Start und Landung zu untersuchen. Bisher galt die Regel, dass auch der Flugmodus eines Smartphones dabei nicht aktiv sein soll, sondern die Geräte "vollständig ausgeschaltet" sein müssten. Laut Kallas soll der Flugmodus in Zukunft ausreichen. Dazu soll die EASA "in den kommenden Monaten neue Leitlinien" veröffentlichen.


eye home zur Startseite
freddypad 14. Jan 2014

Ich kann mich auch nicht über Air Berlin beschweren. Auf dem Flug nach Thailand gab es...

cc68 14. Jan 2014

Die sollen lieber endlich mal eine Android App bereitstellen. Laut AirBerlin-Support...

Freakey 14. Jan 2014

Kostenlos ist es bei den anderen Airlines nicht. Nur weil man es nicht extra Bezahlt, hei...

z00m1n 14. Jan 2014

Steht IR nicht für Infrarot ? Kann man Flugzeuge jetzt schon mit Licht zum Absturz bringen ?

herzcaro 13. Jan 2014

Genau das was Airberlin braucht um endlich schwarze Zahlen zu schreiben. Ich bin mir ganz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPTIMA Business Information Technology GmbH, München
  2. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt oder Hamburg
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: War überfällig

    MINTiKi | 00:23

  2. Re: !!! Nur 100 Km Reichweite? !!!

    Sebbi | 00:22

  3. Re: Die Analystenerwartungen um 1,16% übertroffen

    Rheanx | 00:21

  4. Ford Modell-E, VW K-E-fer, Fiat cinqu-E-cento...

    Paul W. Egener | 00:21

  5. Re: Schon lustig

    Sicaine | 00:14


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel