Abo
  • IT-Karriere:

Entertainmentsystem: Air Berlin verspricht Internetausstattung in gesamter Flotte

Air Berlin will seine Flotte mit WLAN und Entertainmentsystem ausstatten. Gegenwärtig gilt in den Flugzeugen von Air Berlin jedoch noch ein Verbot für "jede Art von Kommunikation mittels eines drahtlosen Netzwerks".

Artikel veröffentlicht am ,
Dieses Zeichen wird bald überflüssig.
Dieses Zeichen wird bald überflüssig. (Bild: Kai Hendry/CC BY 2.0)

Air Berlin hat am 13. Januar 2014 in Berlin den Einbau von WLAN-Hotspots in seine gesamte Flotte angekündigt. Passagiere sollen mit eigenen elektronischen Geräten auf das Entertainmentsystem zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Star Cooperation GmbH, Böblingen
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Keine Angaben machte die Fluggesellschaft dazu, ob damit auch ein regulärer Internetzugang für die Fluggäste möglich sein soll. Wie Airliners.de berichtete, soll es dazu in nächster Zeit mehr Informationen geben. In der zweiten Jahreshälfte soll der WLAN-Einbau beginnen und in den kommenden drei Jahren abgeschlossen sein.

In den Flugzeugen von Air Berlin gilt ein Verbot für "jede Art von Kommunikation mittels eines drahtlosen Netzwerks (Wifi, IR, Bluetooth, UMTS etc.)", wie eine Sprecherin Ende 2013 Golem.de auf Anfrage mitteilte. Dem Betriebshandbuch zufolge müssten alle elektronischen Geräte zum Start und zur Landung ausgeschaltet sein. Für mobile Telefone und Organizer gelte, "dass diese Geräte während des Reisefluges nur im Flugmodus genutzt werden dürfen und vor dem Start und der Landung ebenfalls ausgeschaltet werden müssen".

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas hatte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) im Dezember 2013 aufgefordert, eine schnelle Prüfung für die Zulassung von eingeschalteten elektronischen Geräten bei Start und Landung zu untersuchen. Bisher galt die Regel, dass auch der Flugmodus eines Smartphones dabei nicht aktiv sein soll, sondern die Geräte "vollständig ausgeschaltet" sein müssten. Laut Kallas soll der Flugmodus in Zukunft ausreichen. Dazu soll die EASA "in den kommenden Monaten neue Leitlinien" veröffentlichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. (-78%) 12,99€

freddypad 14. Jan 2014

Ich kann mich auch nicht über Air Berlin beschweren. Auf dem Flug nach Thailand gab es...

cc68 14. Jan 2014

Die sollen lieber endlich mal eine Android App bereitstellen. Laut AirBerlin-Support...

Freakey 14. Jan 2014

Kostenlos ist es bei den anderen Airlines nicht. Nur weil man es nicht extra Bezahlt, hei...

z00m1n 14. Jan 2014

Steht IR nicht für Infrarot ? Kann man Flugzeuge jetzt schon mit Licht zum Absturz bringen ?

herzcaro 13. Jan 2014

Genau das was Airberlin braucht um endlich schwarze Zahlen zu schreiben. Ich bin mir ganz...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /