Abo
  • Services:
Anzeige
Die Eröffnungsrunde bei der Angacom 2017
Die Eröffnungsrunde bei der Angacom 2017 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Entertain: Deutsche Telekom will exklusive Serien

Die Eröffnungsrunde bei der Angacom 2017
Die Eröffnungsrunde bei der Angacom 2017 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom will für ihr Entertain eigene Serien exklusiv einkaufen oder sogar selbst produzieren. Dafür soll ein dreistelliger Millionenbetrag ausgegeben werden.

Die Deutsche Telekom will in ihrem IP-TV Entertain exklusive Inhalte anbieten. "Das wird auch relativ schnell kommen, wir haben für die nächsten Jahre schon einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag reserviert." Das hat Niek Jan van Damme, Telekom-Landeschef für Deutschland, am 30. Mai 2017 auf der Branchenmesse Angacom gesagt. Die Telekom biete bei Basketball und Eishockey bereits exklusive Inhalte an, was sich auch lohne.

Anzeige

Van Damme sagte dem Medienjournalisten Jörg Wagner, dass durch diesen Content schon mehr als 100.000 Kunden "so ein Produkt zubuchen würden".

Van Damme sagte dem Blog von Wagner: "Ja, TV-Serien, das ist sehr kostbar. Das wissen wir auch." Auch für die Telekom seien dies jedoch Riesensummen. Es gebe auch Erfahrungen im Ausland. "Gegebenenfalls werden dann Serien oder Filme mit Übersetzung hier angeboten, aber wir gucken uns auch die Möglichkeit an, selber zu produzieren hier in Deutschland."

Telekom hat 3 Millionen Entertain-Kunden

Die Zahl der Nutzer von Entertain stieg zuletzt um 76.000 auf knapp 3 Millionen.

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter sprach sich bei der Eröffnungsrunde gegen exklusiven Content aus. "Ich glaube, dass es gut ist, wenn Content frei ist. Dann kann er möglichst viele Menschen erreichen." Eigener Content werde nicht benötigt, niemand bei Vodafone Deutschland beschäftige sich damit, erklärte Ametsreiter. Aus strategischer Sicht sei das "nicht wertschaffend". Vodafone gebe aber einen dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr für Content aus. Dabei sei man aber offen und arbeite auch mit Konkurrenten wie Netflix zusammen.


eye home zur Startseite
ptepic 02. Jun 2017

Ist klar, daß der nach so langer Zeit mal wieder Filme machen will, womöglich auch noch...

Themenstart

quineloe 02. Jun 2017

Das Gold bezieht sich wohl eher auf deren Gewinnmargen.

Themenstart

DAUVersteher 01. Jun 2017

Konkurrenz belebt das Geschäft, besonders in diesem Fall! Wenn es nur einen Anbieter...

Themenstart

plutoniumsulfat 01. Jun 2017

Das gilt für alle Menschen.

Themenstart

Menplant 01. Jun 2017

stimmt, der Durchschnittszuschauer hat ein ganz anderes Unterhaltungsniveau. Bei solchen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IHK für München und Oberbayern, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  4. ROTEXMEDICA GMBH, Trittau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 133,95€ (Vergleichspreis ab 181,90€)
  2. 79,90€ statt 124,90€
  3. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Unwahrheiten also verboten?

    Jogibaer | 05:15

  2. Re: Alle zu groß

    ilovekuchen | 04:43

  3. Re: Zu klein, kein richtiges OS, zu teuer

    ilovekuchen | 04:40

  4. Re: Verhältnismäßigkeit beim Preis

    ilovekuchen | 04:37

  5. Re: PC Master Race

    Gucky | 04:36


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel