Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.

Artikel von Markus Kammermeier veröffentlicht am
Einige Probleme von IT-Projekten sind mit denen beim Bau eines Hauses vergleichbar: Stimmen die Beteiligten sich zum Beispiel schlecht untereinander ab, ist das Ergebnis für alle unbefriedigend.
Einige Probleme von IT-Projekten sind mit denen beim Bau eines Hauses vergleichbar: Stimmen die Beteiligten sich zum Beispiel schlecht untereinander ab, ist das Ergebnis für alle unbefriedigend. (Bild: Hubert Berberich/Wikimedia Commons/CC-BY-SA 3.0)

Gleich zwei große Marken waren 2018 mit ihren SAP-Projekten in der Presse: Bei Lidl wurde ein großes SAP-Logistik-Projekt abgebrochen, weil es zu teuer war und zu wenig Nutzen brachte. Haribo kämpfte nach einer SAP-Umstellung mit Produktionsproblemen. Bei IT-Experten haben SAP-Projekte oft einen schlechten Ruf: zu komplex, häufig teurer und später fertig als erwartet.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann


Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer


Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


    •  /