Abo
  • Services:
Anzeige
Suse Enterprise Linux 11 erhält das Service Pack 3.
Suse Enterprise Linux 11 erhält das Service Pack 3. (Bild: Suse)

Enterprise Linux: Service Pack 3 für Suse veröffentlicht

Suse Enterprise Linux 11 erhält das Service Pack 3.
Suse Enterprise Linux 11 erhält das Service Pack 3. (Bild: Suse)

Mit dem Service Pack 3 für Suse Enterprise Linux 11 bekommt die Linux-Distribution Unterstützung für UEFI Secure Boot und zusätzliche Treiber.

Mit dem Service Pack 3 hat Suse sein Enterprise Linux 11 zum dritten Mal aktualisiert. Neben Fehlerbehebungen gibt es auch aktuelle Treiber und erstmals die Unterstützung für UEFI Secure Boot. Dazu wurde der Bootloader Shim integriert, der einen Signaturschlüssel von Microsoft enthält. Der bei Suse entwickelte MOK-Mechanismus lässt die Integration eines eigenen Schlüssels zu, mit dem dann ein selbst kompilierter Kernel samt der Module signiert werden kann.

Anzeige

Zwar bleibt die Kernel-Version seit SP2 numerisch gleich, nämlich bei 3.0. Allerdings hat Suse zahlreiche neue Treiber integriert. Die neuen Treiber lassen Suse Enterprise Linux 11 SP3 (SLE 11 SP3) auf Intels E5-Xeon-Prozessoren ebenso laufen wie auf AMDs Opteron-Prozessoren der 4000er und 6000er Reihe.

Dateisysteme

SLE 11 SP3 setzt weiterhin auf Ext3, unterstützt aber auch die Dateisysteme ReiserFS 3.6, XFS sowie Btrfs, das Suse mit eigenen Patches versehen hat, etwa für Quotas auf Subvolumes. Ext4 unterstützt SLE 11 SP3 ebenfalls zunächst nur lesend; wer auf das Dateisystem schreiben will, muss die Option explizit aktivieren. Für das Erstellen von Snapshots eines Btrfs-Volumes liegt weiterhin das Werkzeug Snapper bei, das sich mit SP3 auch mit Thin Provisioning für LVM nutzen lässt. Snapper lässt sich jetzt auch als normaler Nutzer starten und soll deutlich schneller funktionieren.

Der in dem offiziellen Linux-Kernel 3.10 eingeführte Hyper-V-Framebuffer-Treiber ist auch in SLE 11 SP3 enthalten. Ein zusätzlicher Treiber fordert Linux-Gastsysteme dazu auf, sämtliche Dateisysteme in einen konsistenten Zustand zu versetzen, damit davon Snapshots (Host Initiated Backup) erstellt werden können. Außerdem unterstützt SLE 11 SP3 Memory Ballooning Support, das dynamische Vergrößern des Arbeitsspeichers.

Aktuelle Software

Für die Kernel Virtual Machine (KVM) liegt Qemu in Version 1.4 bei, die in erster Linie schneller sein soll und USB-Unterstützung mitbringt. Dabei werden bis zu 160 CPU-Kerne und 2 TByte RAM pro Gast unterstützt, statt wie bisher 64 Kerne und 512 GByte. Xen liegt in Version 4.2 bei.

Die Datenbank MySQL wurde von Version 5.0 auf Version 5.5 aktualisiert. Dabei müssen auch die Datenbanken mit Hilfe eines Skripts angepasst werden. Außerdem wurde Postfix von 2.5.13 auf 2.9.4 aktualisiert, was ebenfalls einige Anpassungen erfordert. Diese sind in den Release Notes festgehalten. Ende Januar 2014 läuft die Unterstützung für SLE 11 SP2 aus, spätestens dann muss das Update auf Service Pack 3 über Zypper eingespielt werden. Suse Enterprise Linux SP3 steht als kostenlose Testversion zum Download bereit, die 60 Tage lang ausprobiert werden kann.


eye home zur Startseite
regiedie1. 09. Jul 2013

Was für eine kranke Entscheidung! Das schnelle und stabile Ext4 (das nutzen Distros...

Doso 09. Jul 2013

https://www.suse.com/releasenotes/x86_64/SUSE-SLES/11-SP3 12.5.4 Hyper-V: Memory...

lostname 09. Jul 2013

Ich werde mit Suse irgendwie nicht warm. Bei meiner aktuellen Test-Installation (seit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. SCHOTTEL GmbH, Spay am Rhein
  4. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  2. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  3. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  4. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  5. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  6. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  7. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  8. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  9. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  10. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Grafik nicht vernünftig nutzbar

    anonym | 18:05

  2. Von Wissenschaftlern ... entwickelt

    SelfEsteem | 18:04

  3. Re: Zielgruppe?

    bombinho | 18:03

  4. Re: Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    Faksimile | 18:02

  5. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    Eisklaue | 18:01


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel