Abo
  • Services:
Anzeige
Enterprise Capacity 4. Generation
Enterprise Capacity 4. Generation (Bild: Seagate)

Enterprise Capacity: Seagate stellt Festplatten mit 6 TByte vor

Seagate hat seine 3,5-Zoll-Festplattenserie Enterprise Capacity in der vierten Generation vorgestellt, die bis zu 6 TByte Daten speichern können und mit SATA (6 GBit/s) und SAS (12 GBit/s) angeboten werden.

Anzeige

Seagate hat die vierte Generation seiner Capacity-Festplattenserie vorgestellt, die Speichermengen von 2, 4, 5 und 6 TByte bieten. Das Spitzenmodell der Serie mit 6 TByte gibt es in vier Ausführungen. Es ist mit sechs Magnetscheiben ausgerüstet.

Die Festplatten arbeiten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind je nach Modell mit SATA- (6 GBit/s) und SAS-Schnittstellen (12 GBit/s) sowie mit und ohne Verschlüsselung und Schnelllöschung ausgerüstet. Das Spitzenmodell erreicht laut Herstellerangaben eine Datentransferrate von 226 MByte/s, während die SATA-Variante auf 216 MByte/s kommen soll. Der Cache ist jeweils 128 MByte groß. Die Leistungsaufnahme beziffert Seagate beim SAS-Modell mit 11,86 Watt im Betrieb und im Leerlauf mit 7,97 Watt.

Die gesamten technischen Spezifikationen hat Seagate in einem PDF zusammengefasst.

Das 6-TByte-Modell ST6000NM0004 mit SATA-Anschluss soll, wie das SAS-Modell ST6000NM0044, je nach Preisvergleich ab rund 461 Euro kosten. Ein Liefertermin steht laut Preisvergleichswebsites noch aus.

Das Konkurrenzmodell Ultrastar He6 von HGST mit Helium-Füllung und ebenfalls 6 TByte Speicherkapazität verfügt hingegen über sieben Magnetscheiben. Ihr Strombedarf liegt im Betrieb bei 7,3 Watt (SATA) beziehungsweise 8,8 Watt (SAS). Die Platte wird mit SATA- oder SAS-Anschluss mit jeweils 6 GBit/s angeboten und kostet ab 660 Euro mit SATA- und 680 Euro mit SAS-Interface.


eye home zur Startseite
Mixermachine 08. Apr 2014

... und die Platte im Eimer

gutschilla 08. Apr 2014

Das ist keine Geschmackssache, sondern schlicht unrentabel - in unserem Szenario...

IT-Kommentator 08. Apr 2014

...what? Da war wohl jemand nicht mehr ganz frisch drauf, was? ;)

ad (Golem.de) 07. Apr 2014

Ja, korrekt! Das vermerken wir noch. Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  3. AEVI International GmbH, Berlin
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  2. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  3. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  4. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  5. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  6. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  7. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  8. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  9. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  10. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Es ist erstaunlich, dass...

    Vögelchen | 14:51

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    ldlx | 14:48

  3. Dann ist ja gut!

    Vögelchen | 14:48

  4. Re: und die anderen 9?

    DarkWildcard | 14:37

  5. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    matzems | 14:36


  1. 15:08

  2. 14:28

  3. 13:28

  4. 11:03

  5. 09:03

  6. 17:43

  7. 17:25

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel