Abo
  • Services:
Anzeige
MIPS wird verkauft.
MIPS wird verkauft. (Bild: Imagination Technologies)

Ensigma & MIPS: ImgTech muss wegen Apple zwei Sparten verkaufen

MIPS wird verkauft.
MIPS wird verkauft. (Bild: Imagination Technologies)

Weil Apple künftig keine PowerVR-Grafikeinheiten mehr nutzt, trennt sich Imagination Technologies gezwungenermaßen von zwei Geschäftsbereichen: Ensigma & MIPS. Beide waren eigentlich als zusätzliche Standbeine gedacht.

Es war nach Apples Entscheidung abzusehen: Imagination Technologies hat bekanntgegeben, seine Ensigma- und seine MIPS-Sparte zum Verkauf anzubieten. Künftig möchten sich die Briten auf ihre PowerVR-Grafikeinheiten konzentrieren, um wirtschaftlich weiterhin existieren zu können. Einen Käufer oder einen Preis nannte Imagination Technologies nicht.

Anzeige

Apple hatte vor einem Monat kundgetan, dass es künftig eigene GPUs für iPads und iPhones entwickeln und einsetzen wird. Die bisher verwendeten PowerVR-Grafikeinheiten werden daher nicht mehr benötigt, womit Imagination Technologies die Hälfte des Jahresumsatzes wegbricht. Um das zu kompensieren, sollen die 2012 zugekaufte MIPS-Abteilung und die seit 2000 zum Konzern gehörende Ensigma-Sparte veräußert werden. Die CPU-Architektur und die Kommunikations-Chips sollten Imagination Technologies neben PowerVR eigentlich als Standbeine dienen.

Apple will nicht mehr

MIPS war und ist gerade im Embedded-Segment weit verbreitet, etwa in Routern, und steckte auch in den Spielekonsolen Playstation sowie Nintendo 64; zudem wird MIPS neben ARM und x86 von Android unterstützt. Die Ensigma-Sparte ist unter anderem aufgrund von Lizenzabkommen mit Qualcomm wichtig. Imagination Technologies zufolge verliefen die Gespräche mit Apple über das bisherige Lizenzabkommen nicht zufriedenstellend, weshalb sich die Briten zum Verkauf von Ensigma und MIPS gezwungen sehen.

Die PowerVR-Grafikeinheiten werden zum Beispiel in Systems-on-a-Chip von Intel, Mediatek, Samsung und Spreadtrum verwendet. Erst im März 2017 hatte Imagination Technologies die neue Furian-Architektur vorgestellt, die demnächst in den PowerVR Series 8TX debütieren wird.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 07. Mai 2017

Uiuiuiui, das fällt ja angesichts der üblichen Erfahrungen schon in die Rubrik...

Themenstart

Yeeeeeeeeha 05. Mai 2017

Das Zauberwort ist Liquidität. Wenn ImgTech aufgrund des Wegfalls von Apple in den...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel