Abo
  • Services:
Anzeige
Enrique Salem im Juni 2012
Enrique Salem im Juni 2012 (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Enrique Salem: Symantec feuert Konzernchef

Enrique Salem im Juni 2012
Enrique Salem im Juni 2012 (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Enrique Salem ist überraschend abgelöst worden. Aufsichtsratschef Steve Bennett übernimmt mit sofortiger Wirkung selbst die Konzernführung bei Symantec.

Symantec-Konzernchef Enrique Salem tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Das gab der Hersteller von Sicherheitssoftware am 25. Juli 2012 bekannt. Das Unternehmen meldete zugleich einen Gewinnrückgang um fast 10 Prozent.

Anzeige

"Enrique Salem hat während seiner 19 Jahre bei Symantec einen bedeutenden Beitrag geleistet, einschließlich der letzten drei Jahre als Vorstandschef", sagte Aufsichtsratschef Steve Bennett, der die Nachfolge von Salem antritt. "Zwar sind in den letzten drei Jahren auf vielen Gebieten Fortschritte gemacht worden, aber der Aufsichtsrat hat entschieden, dass es im besten Interesse von Symantec war, eine Veränderung bei der Führung des Vorstands vorzunehmen."

Symantec erwartet im laufenden Quartal einen Umsatz von 1,64 bis 1,67 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 35 bis 39 Cent pro Aktie. Die Analysten hatten mit Prognosen von 1,69 Milliarden US-Dollar Umsatz und 40 Cent Gewinn pro Aktie mehr erwartet.

Im vergangenen Quartal erzielte Symantec einen Gewinn von 172 Millionen US-Dollar, nach 191 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um 0,9 Prozent auf 1,67 Milliarden US-Dollar.

Die Antiviren-Software von Symantec hatte in einem Test der Stiftung Warentest lediglich die Note ausreichend erhalten. Die Symantec-Software braucht zusammen mit den Sicherheitsprodukten von Panda und Trend Micro besonders lang, bis neue Schadsoftware erkannt wird. Zudem sind die Firewalls der Lösungen von Symantec, McAfee und Panda schlechter als die Windows-7-Firewall und sollten daher besser abgeschaltet werden. Acht Hersteller von Sicherheitsanwendungen, darunter auch Kaspersky Lab, die im Test positiv bewertet wurden, haben danach in einem offenen Brief veraltete Testmethoden kritisiert.


eye home zur Startseite
musersmarie 26. Jul 2012

Wenn man die Vorgängerversion eingesetzt hat und jetzt mitbekommt, was mit diesem Release...

Andreas2k 25. Jul 2012

Und wo ist da dein Problem? Norton gräbt sich nicht ein sondern sichert sich gut ab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. OSRAM GmbH, Augsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  2. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  3. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Sarkastius | 03:07

  5. Re: 10-50MW

    Sarkastius | 02:50


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel